500 Euro pro Monat: Griechische Insel bezahlt Familie für Umzug

Familie gesucht – für Dauer-Urlaub auf griechischer Insel

Wenn du nur auf ein Zeichen wartest, um dein altes Leben hinter dir zu lassen und auf eine griechische Insel zu ziehen, hier ist es: Andikythira bezahlt dich dafür, dass du dort wohnst! Es gibt 500 Euro pro Monat.

Nur du und dein Boot. Eine herrlich entspannende Vorstellung, oder?
Nur du und dein Boot. Eine herrlich entspannende Vorstellung, oder?

Foto: unsplash.com/Fivgos Avgerinos

Lebe deinen Aussteigertraum: Auf Andikythira (alternativ: Antikythira) hättest du dafür deine Ruhe. Die kleine Insel befindet sich zwischen Kreta und dem Peloponnes und verfügt nicht nur über wilde Natur, die rund 250 Vogelarten beheimatet, sondern auch über archäologische Stätten.

Die malerischen Buchten haben kristallklares Wasser und eignen sich ideal zum Tauchen und Schnorcheln, Höhlen laden dazu ein, entdeckt zu werden. Und trotzdem gibt es da ein Problem: Die kleine griechische Insel hat gerade einmal 24 Einwohner – zu wenige, die auch noch zu alt sind.

Griechische Insel braucht mehr junge Leute – und zahlt für den Umzug

„Wir sind eine Insel der Rentner, der alten Männer, nicht der Kinder“, sagt Vassilis Aloizos (62) gegenüber der „LA Times“. 

Um das zu ändern, hat sich die griechisch-orthodoxe Kirche etwas ausgedacht: Um neue Bewohner anzulocken, zahlt sie in den ersten drei Jahren 500 Euro pro Monat. 

Zusätzlich bekommen sie ein Haus sowie ein Stück Land, um darauf Landwirtschaft zu betreiben oder ein Geschäft aufzubauen.

Welche Familie will auf die griechische Insel ziehen?

Die Gemeinde suche vor allem dringend Familien, um die Insel wiederzubeleben, das sagte der Inselvorsitzende Andreas Charchalakis gegenüber der Zeitung „Ifefimerida“.

Vor etwa 40 Jahren, als er noch zur Schule ging, hätten noch etwa 300 Menschen auf der Insel gelebt. Gesucht würden vor allem Bäcker, Baumeister, Fischer und Züchter.

Viel Tourismus gibt es nicht auf der Insel, dafür aber ein eigenes Kraftwerk und Wasserquelle. Und hier kommt noch eine Info vor allem für Geschichtsinteressierte: Die Insel erlangte im Jahr 1900 größere Bekanntheit.

Damals wurde ein antikes Schiffswrack vor der Küste gefunden, darauf befand sich unter anderem ein antikes, mit einer späteren astronomischen Uhr vergleichbares Gerät, das als Mechanismus von Antikythera bekannt wurde. 

Bisher bereite die örtliche Diözese der griechisch-orthodoxen Kirche vier Familien mit kleinen Kindern darauf vor, aus dem Großraum Athen auf die Insel zu ziehen.

Griechen haben bei dem Programm Vorrang, aber wer weiß, vielleicht könntest auch du Glück haben... Melde dich doch einfach mal bei der Inselverwaltung per E-Mail oder Telefon: +30/2736033004.

Kommentare
Erhalte täglich Reisegeschichten, folge uns auf Facebook:
Das könnte dich auch interessieren
Zur
Startseite