Wenn eines nervt, dann sind es zu spät kommende Gäste. Egal, ob im Flieger oder auf der Kreuzfahrt – pünktlich sein ist bei Reisen einfach Pflicht. Doch immer wieder passiert es, dass Touristen die Zeit verschlafen.

Ärgerlich für andere Mitreisende, noch ärgerlicher für die Zu-spät-Kommer, denn sowohl Flieger als auch Schiffe warten nicht ewig.

Und auch diese zwei Passagiere wären beinahe auf einer Kreuzfahrt mit Norwegian Cruises auf den Bahamas gestrandet. Die Crew rief ein letztes Mal über die Sprechanlage die Namen der fehlenden Urlauber auf und kündigte an, die Gangway hochzuziehen und ohne sie abzufahren. 

Doch in der Ferne tauchten plötzlich zwei heranjoggende Menschen auf.

Video: Verspätete Passagiere rennen zum Kreuzfahrtschiff und werden bejubelt

Angefeuert von den an Deck wartenden Passagieren, eilten die Trödler zum Kreuzfahrtschiff. Im Video ist zu hören, wie applaudiert, gepfiffen und ihnen zugejubelt wird – eine Geräuschkulisse wie an der Ziellinie eines Marathons. 

Das kurze Work-out zahlte sich aus, die zwei schafften es tatsächlich noch rechtzeitig: Statt um 14.30 Uhr (Ortszeit) legte der Kreuzer 20 Minuten später ab, wie „Thrillist“ berichtete. 

Pärchen strandet in Flitterwochen auf den Bahamas

So viel Glück hatte ein Pärchen, das mit Royal Caribbean in den Flitterwochen war, nicht. Da wartete die Crew ganze 45 Minuten auf sie – doch dann fuhr die „Symphony of the Seas“ dem Paar doch noch vor der Nase weg.

Viele Reederein, so auch Royal Caribbean, bitten Gäste schon vor Reiseantritt darum, mindestens 60 Minuten vor dem Ablegen wieder auf dem Schiff zu sein.