Mann verprügelt Mitarbeiter von Sicherheitskontrolle: Fünf Verletzte

Randale in Airport-Sicherheitskontrolle: Fünf Verletzte

Am Flughafen in Phoenix ist ein 19-Jähriger bei der Sicherheitskontrolle ausgerastet. Er ging durch den Scanner und dann direkt auf die Mitarbeiter los. Fünf Mitarbeiter wurden durch die Schläge verletzt. 

Der Flughafen von Phoenix.
Der Vorfall ereignete sich am Terminal 4 des Sky-Harbor-Flughafens in Phoenix.

Foto: Wikimedia Commons/Cygnusloop99

Vier Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes mussten ambulant behandelt werden, einer kam gar ins Krankenhaus, nachdem ein 19-jähriger Texaner grundlos auf sie losgegangen war.

Am Terminal 4 des Sky-Harbor-Flughafens in Phoenix sollte der Mann durch den Scanner gehen, doch er rannte hindurch und geradewegs mit seiner Faust auf eine Frau zu, die verletzt am Boden liegen blieb. Danach schlug er auf andere Mitarbeiter ein, mehrere Menschen versuchten, ihn zu stoppen.

Video zeigt, wie Fluggast Sicherheitsbeamte verprügelt

Die Polizei geht davon aus, dass der Vorbestrafte unter Alkohol- oder Drogeneinfluss gehandelt habe und unter einer psychischen Erkrankung leide. Der Mann wurde festgenommen, konnte aber zunächst nicht verhört werden, weil er herumschrie, meldet „ABC News“. 

Das Personal an der Sicherheitskontrolle von Flughäfen ist alarmiert, denn die Angriffe haben enorm zugenommen. Im vergangenen Jahr wurden insgesamt 88 Übergriffe auf Sicherheitsmitarbeiter gezählt, in diesem Jahr sind es bereits 76. 

Kommentare
Erhalte täglich Reisegeschichten, folge uns auf Facebook:
Das könnte dich auch interessieren
Zur
Startseite