Model strandet auf Bali – weil der Reisepass beschädigt ist

Model strandet auf Bali – weil der Reisepass beschädigt ist

Ihr einstiger Titel als „Miss Universe Australia“ brachte dem Model nichts: Offenbar hatte Flüssigkeit ihren Reisepass in Mitleidenschaft gezogen, sodass sie am Flughafen Denpasar auf Bali festhing.

Auf Nummer sicher gehst du, wenn dein Reisepass in einem einwandfreien Zustand ist. (Symbolfoto)
Auf Nummer sicher gehst du, wenn dein Reisepass in einem einwandfreien Zustand ist. (Symbolfoto)

Foto: unsplash.com/Blake Guidry

Das australische Model Tegan Martin kündigte voller Freude bei Instagram ihren 119.000 Followern an, dass sie am 15. Juni 2019 superspontan einen Flug nach Bali gebucht hatte. Auch vor Ort versorgte sie ihre Community mit einem makellosen Schnappschuss nach dem anderen.

Doch der Kurzurlaub auf Indonesiens hipper Insel sollte für die Ex-Miss-Universe von Australien unerwartet verlängert werden – allerdings an der Passkontrolle am Flughafen Denpasar.

Reisepass feucht geworden – Model darf nicht ausreisen

Denn die Sicherheitsbeamten ließen die 26-Jährige nicht ausreisen. Offenbar war ihr Reisepass etwas feucht geworden, weshalb sich das Papier in einer Ecke wellte.

Die indonesischen Kontrollen passierte sie damit nicht, nahm jedoch auch auf diesem Stück ihrer Reise die Follower in ihrer Story mit. Dort soll sie ein Foto mit dem lädierten Dokument hochgeladen haben – die Story ist mittlerweile gelöscht.

In der Story soll gestanden haben: „Durfte nicht in den Flieger wegen eines Wasserschadens in der Ecke meines Reisepasses. Ist das schon mal jemandem passiert?“ In weiteren Videos soll sie sich, wie die „Sun“ berichtete, noch beklagt haben, dass sie deswegen die Spendengala einer Freundin verpassen würde.

Zerfledderter Reisepass in Indonesien könnte dir den Urlaub vermasseln

Ob Tegan doch mit dem nicht so makellosen Pass ausreisen durfte oder ob ein Ersatzdokument es möglich machte, ließ sie bislang offen. Doch offensichtlich hat die 26-jährige Schönheitskönigin es wieder zurück in die Heimat geschafft, wie ihre wehmütigen Instagram-Posts seit vorgestern vermuten lassen.

In Indonesien soll es schon zu mehreren Zwischenfällen dieser Art gekommen sein, so durfte eine 16-jährige Touristin ebenfalls das Inselparadies nicht verlassen. Hier sollen zu starke Gebrauchsspuren an der Bindung des Passes der Grund gewesen sein.

Nach Berichten der australischen „Daily Mail“ drohe das Land sogar mit bis zu 5.000 Dollar Strafe für eine Airline, sollte diese den Passagier trotz Mängeln am Dokument berfördern.

Reisepass beschädigt: Darfst du noch weiterreisen?

Bei deiner nächsten Reise nach Indonesien solltest du also sehr pfleglich mit deinen Ausweisdokumenten umgehen, auch bei als gestohlen gemeldeten oder verloren gegangenen Pässen kann die Einreise verweigert werden, darauf weist das Auswärtige Amt hin.

Der reisereporter hat bei der Bundespolizeidirektion am Frankfurter Flughafen für dich nachgefragt, unter welchen Voraussetzungen dein Reisepass weiterhin gültig ist: Für Deutschland gilt, dass Eselsohren oder ein etwas zerfledderter Pass noch keine Katastrophe sind, solange deine Identität noch immer zu erkennen ist. Sprich: Name, Vorname, Geburtstag, Geburtsort, Passnummer und Lichtbild müssen zu erkennen sein. 

Allerdings solltest du davon absehen, den Reisepass beispielsweise mit Klebeband zu reparieren, denn: „Jegliche unbefugte Veränderung führt zur Ungültigkeit des Passes oder Passersatzes“, erklärt eine Pressesprecherin der Behörde.

Grundsätzlich rate die Bundespolizei, sich über das Auswärtige Amt zu informieren und im Zweifelsfall einen neuen Pass auszustellen.

Kommentare
Erhalte täglich Reisegeschichten, folge uns auf Facebook:
Das könnte dich auch interessieren
Zur
Startseite