Frau schläft auf Air-Canada-Flug – und wird nach Landung vergessen

Frau schläft auf Air-Canada-Flug – und wird eingeschlossen

Eine Passagierin schläft während des Fluges ein. Als sie aufwacht, ist sie allein. In einem stockdunklen, verriegelten Flugzeug. Klingt wie der Beginn eines Gruselfilms, ist aber so bei Air Canada passiert.

Die Passagierin wachte nach der Landung im Air-Canada-Flieger auf. Sie war eingeschlossen.
Die Passagierin wachte nach der Landung im Air-Canada-Flieger auf. Sie war eingeschlossen.

Foto: imago images/Russian Look

Es sollte nur ein kurzer Flug am Abend werden, knapp 90 Minuten von Quebec nach Toronto. Doch für Tiffani Louise O’Briens endete er in einem persönlichen Albtraum. Was war passiert?

Auf der Hälfte der Strecke sei sie eingeschlafen. Als sie wieder aufwachte, stellte sie fest: Sie war nach wie vor angeschnallt, war aber völlig allein in dem stockdunklen Flugzeug.

Es war kurz nach Mitternacht, einige Stunden nach der Landung. Kein anderer Passagier, kein Crew-Mitglied war mehr an Bord. Die Maschine befand sich nicht einmal mehr am Flugsteig, sondern auf einem Parkplatz. Alle Türen waren verriegelt.

Air Canada vergisst Passagierin im Flugzeug

„Ich dachte, ich befinde mich in einem schlimmen Traum“, schreibt Tiffani in einem Facebook-Post. Der Vorfall hat bereits am 9. Juni stattgefunden, wurde aber erst jetzt bekannt, weil Tiffanis Freundin die Geschichte auf der Seite von Air Canada teilte. Ein Sprecher der Fluggesellschaft bestätigte den Vorfall gegenüber „CTV News“.

Die gestrandete Passagierin rief ihre Freundin an, doch der Akku war nach knapp einer Minute leer. Tiffani versuchte, das Handy zu laden, stellte jedoch fest, dass der Strom im Flugzeug abgestellt war. 

„Ich konnte nicht mal mein Smartphone nutzen, um Hilfe zu rufen. Ich wollte diesen Albtraum so schnell wie möglich beenden“, schreibt sie. „Als jemand mit einer Angststörung kann ich euch sagen, wie schrecklich das war.“

Sie lief nach vorn ins Cockpit und fand eine Taschenlampe. Nach einiger Zeit gelang es ihr dann, die vordere Flugzeugtür zu öffnen. Doch bis zum Boden waren es knapp zehn Meter, sie konnte nicht springen.

Sie habe sich dann hingesetzt und mit der Taschenlampe in die Dunkelheit geleuchtet, in der Hoffnung, die Aufmerksamkeit eines Flughafenmitarbeiters zu erregen. Und das gelang ihr schließlich auch. 

Gepäckwagenfahrer findet vergessene Passagierin

„Ich bin mir nicht sicher, wie viel Zeit vergangen ist, ich hatte ja kein Handy mehr. Als ich sah, wie ein Gepäckwagen auf mich zufuhr, baumelten meine Beine aus dem Flugzeug. Der Mann war geschockt und fragte, wie zum Teufel sie mich im Flugzeug haben zurücklassen können.“

Er habe eine Treppe geholt und Tiffani dann zum Flughafengebäude gebracht. Dort habe ein Air-Canada-Mitarbeiter auf sie gewartet und ihr Getränke und ein Hotelzimmer angeboten, so Tiffani. Doch sie wollte einfach nur nach Hause.

Seit dem Vorfall habe sie Schlafprobleme, wache nachts auf und habe Angst, „an einem dunklen Ort eingesperrt“ zu sein. 

Air Canada teilte mit, dass die Fluglinie den Vorfall überprüfe und mit der Passagierin in Kontakt bleibe.

Kommentare
Erhalte täglich Reisegeschichten, folge uns auf Facebook:
Das könnte dich auch interessieren
Zur
Startseite