Karpaten: Braunbärin greift deutschen Wanderer (26) an

Karpaten: Braunbärin greift deutschen Wanderer (26) an

Sie packte den 26-Jährigen am Bein, schleuderte ihn durch die Luft: Eine Braunbärin hat in den Karpaten einen Wanderer aus Berlin angegriffen. Doch er konnte das Tier abwehren, mit einem Trick.

Die Braunbärin verbiss sich im Bein des Studenten aus Berlin. (Symbolfoto)
Die Braunbärin verbiss sich im Bein des Studenten aus Berlin. (Symbolfoto)

Foto: imago images/Bia/Brais Seara Fernandez

Er hatte sich auf einen abenteuerlichen Wander-Trip mit seiner Freundin Lara Booth durch die Karpaten in Rumänien gefreut. Doch auf dieses Schock-Erlebnis hätte Andi Bauer aus Berlin sicherlich gern verzichtet: Der 26-jährige Doktorand aus Berlin wurde von einer ausgewachsenen Braunbärin angegriffen!

Bei dem Tier handelte es sich offenbar um eine Mutter, die mit zwei Jungtieren unterwegs war und sich durch die zwei Wanderer bedroht fühlte. Bei dem Vorfall im vergangenen Monat verbiss sich das etwa 1,80 Meter große Tier im Bein des 26-Jährigen und schleuderte ihn durch die Luft. „Ich habe um Hilfe geschrien, aber niemand hätte etwas tun können“, sagt Andi dem „Mirror“.

Die britische Freundin des Doktoranden stand nur wenige Meter entfernt, sie musste alles mitansehen. „Ich war erstarrt vor Angst“, erzählt sie. Doch trotz des Schocks behielt sie die Nerven. Ihr kam ein Trick in den Sinn, der Andi offenbar das Leben rettete.

Doktorand fasst der Bärin ins Auge – das rettet ihm das Leben

„Mir fiel ein, dass man einem Bären ins Auge schlagen soll, um ihn abzuwehren, und das habe ich ihm zugebrüllt“, erinnert sich Lara. Und genau das tat Andi – und tatsächlich ließ die Bärin daraufhin von ihm ab und flüchtete. Nase und Auge sind die empfindlichsten Stellen im Gesicht eines Bären.

Seine Freundin wählte den Notruf und band das stark blutende Bein des Mannes mit einem Paar Socken ab. Ein Rettungshubschrauber brachte Andi in ein Krankenhaus in der Stadt Târgu Mureș.

Die Diagnose: Sein Bein war dreifach gebrochen, er musste notoperiert werden. Inzwischen liegt Andi in einem Krankenhaus in München.

5.000 Braunbären leben in den Karpaten in Rumänien

In den Karpaten – die Gebirgskette zieht sich über 1.300 Kilometer durch Mittel-, Ost- und Südosteuropa – lebt eine der bedeutendsten Braunbären-Populationen Europas. Allein in Rumänien wird die Zahl auf 5.000 Tiere geschätzt.

Kommentare
Erhalte täglich Reisegeschichten, folge uns auf Facebook:
Das könnte dich auch interessieren
Zur
Startseite