Stell dir vor, du kühlst dich nach einer Sightseeing-Tour in London ab und schwimmst noch eben ein paar Bahnen – in 220 Metern Höhe und von nichts als Wasser und durchsichtigem Acryl umgeben! In der englischen Hauptstadt könnte diese Vorstellung tatsächlich bald Realität werden: Mit dem Projekt „London Infinity“.

Designer des Pools ist Alex Kemsley von Compass Pools. Er erklärt, was das Besondere bei diesem Projekt ist: „Wir haben mit dem Entwurf des Pools angefangen und erst dann überlegt, wie wir ein Gebäude darunterpacken.“ 

Der Pool bietet nicht nur einen Panorama-Blick über London, sondern auch Hunderte Meter in die Tiefe.

Aktuelle Deals

London: Dieser Rooftop-Pool wird eine Erlebnis

Wenn du dich jetzt fragst, wie genau du in den Pool kommen sollst, wenn rundherum nichts als Acryl und Abgrund ist: Das ist tatsächlich auch die größte technische Herausforderung bei dem Projekt.

„Wir wollten keine Treppe außen am Pool, weil das die Sicht verderben würde – und natürlich sollten auch keine 600.000 Liter durch das Gebäude fließen“, sagt Alex.

Die Entwürfe setzen den Maßstab für Rooftop-Pools extrem hoch…

Die Lösung: Eine Kombination aus einer U-Boot-Tür und einer rotierenden Wendeltreppe, die aus dem Boden des Pools hochfährt, wann immer jemand rein oder raus will. 

Möglichst noch 2020 soll der Bau von „London Infinity“ beginnen – wenn bis dahin alle Partner und Bauunternehmer an Bord sind. In den oberen Stockwerken soll ein Fünf-Sterne-Hotel untergebracht sein, dessen Gäste den Pool nutzen können.

Um dieses einmalige Badeerlebnis auch wirklich zu erleben, wirst du wahrscheinlich tief in die Tasche greifen müssen.