Warum du unbedingt ins Ostseeheilbad Dahme reisen musst

Warum du unbedingt ins Ostseeheilbad Dahme reisen musst

Reetgedeckte Häuser an der Promenade und mehr als 6,5 Kilometer fein­sandiger Badestrand: Nicht nur deshalb ist das Ostsee­heilbad Dahme so großartig. Warum du hinmusst, verrät reisereporter Hannes.

Der Strand von Dahme, nur ein Grund, warum du ins Ostseeheilbad musst.
Der Strand von Dahme, nur ein Grund, warum du ins Ostseeheilbad musst.

Foto: imago images/Panthermedia

Dahme ist ein ganz besonderer Ort an der Ostseeküste, der ohne viel Prestige und Schickimicki einfach schön ist. Große Hotelbauten und teure Sterne-Restaurants wirst du hier vergeblich suchen. Dafür bietet Dahme einen ursprünglichen Urlaub an der Ostsee, in dem dir an nichts fehlen wird.

Auf dem mehr als 6,5 Kilometer langen Sandstrand, der feine als auch naturbelassene Abschnitte zu bieten hat, lohnt es sich, spazieren zu gehen und den Alltag zu vergessen. Du willst mehr Action? Mit Mini-Golf, Trampolinspringen, Fußball, Spielplätzen gibt es viele Angebote für Kinder in Dahme.

Wassersportverrückte kommen auch voll auf ihre Kosten. Kitesurfen, Segeln, Surfen, SUP – hier kannst du alles ausprobieren. 

Mit mehr als 1.800 Sonnenstunden gehört Dahme zu den Gemeinden mit den meisten Sonnenstunden an der Ostseeküste. Und wenn du auf deinen Spaziergängen am Strand und entlang der Steilküste die Augen offenhältst und etwas Glück hast, dann siehst du vielleicht einen ganz besonderen Gast, der Dahme ab und zu mal besucht: die Kegelrobbe.

Sie ist manchmal in dem kleinen Küstenort und ruht sich am Strand aus, bevor sie wieder in der Ostsee verschwindet. Also, auf nach Dahme! Es lohnt sich!

Kommentare
Erhalte täglich Reisegeschichten, folge uns auf Facebook:
Das könnte dich auch interessieren
Zur
Startseite