Für den „Global Drug Survey“, die größte Drogen-Umfrage der Welt, befragten die Forscher dieses Jahr rund 125.000 Menschen in mehr als 30 Ländern. In Sachen Alkohol gibt es dabei ein ziemlich eindeutiges Ergebnis: Die Briten sind im internationalen Vergleich mit Abstand am häufigsten betrunken.

Ob das jetzt für oder gegen Großbritannien als Reiseziel spricht, muss jeder für sich selbst entscheiden.

Briten sind weltweit am häufigsten betrunken

Die Teilnehmer der Umfrage hatten im Jahr 2019 ein Durschnittsalter von 29 Jahren und kamen größtenteils aus europäischen Ländern. Aus Afrika und Asien war jeweils nur ein Land vertreten, die Ergebnisse der Umfrage sind somit nicht wirklich global repräsentativ.

Manche Menschen gucken besonders oft zu tief ins Glas.

Trotzdem kommt die Umfrage beim Thema Alkoholkonsum zu einem klaren Ergebnis. Bei der Frage, wie häufig die Teilnehmer in den letzten zwölf Monaten betrunken waren, haben die Briten die (Schnaps-)Nase vorn.

51-mal schauten die Bewohner des Vereinigten Königreichs im vergangenen Jahr zu tief ins Glas und gingen mit mehr als einem leichten Schwips nach Hause.

Auch Amerikaner, Kanadier und Australier trinken gern viel

Dicht gefolgt werden die Briten von den US-Amerikanern mit 50 Trunkenheitstagen sowie den Einwohnern von Kanada mit 48 und von Australien mit 47. Das sind im internationalen Vergleich ziemlich hohe Zahlen. Der Durchschnitt lag bei 33 Räuschen in den letzten zwölf Monaten.

Studie zeigt: Deutsche sind selten betrunken

Eine Überraschung dürfte es aber geben. Deutschland, das vermeintliche Land der Biertrinker, liegt weit abgeschlagen am Ende der Liste. Laut den Forschern sind die Deutschen „nur“ 22-mal im Jahr betrunken, genauso oft wie die Kolumbianer.

Auf Mallorca schlagen auch die Deutschen gerne mal über die Stränge.

Gerade am Ballermann schlagen Deutsche aber doch gern mal über die Stränge. Nicht umsonst wehrt sich Mallorca, die Lieblingsinsel deutscher Urlauber, mittlerweile immer stärker gegen die Partytouristen. Auf der Schinkenstraße darfst du seit April sogar keinen Alkohol mehr außerhalb der Biergärten trinken.