Solche dramatischen Szenen will niemand auf Kreuzfahrt erleben. Der Passagier der „Carnival Fascination“ soll von Deck zehn in den Atlantik gesprungen sein, angeblich mit voller Absicht. Der Kapitän reagierte sofort, drehte das Schiff um und ließ ein Rettungsboot samt Crew ins Wasser.

Passagier springt mit Absicht über Bord?

Der Vorfall ereignete sich am vergangenen Samstagmorgen, als sich das Kreuzfahrtschiff der Reederei Carnival Cruise Line kurz vor San Juan, der Hauptstadt Puerto Ricos, befand.

Mehrere Passagiere und Crew-Mitglieder haben laut „Fox News“ gesehen, wie der Mann über das Geländer in den Ozean sprang und danach verzeifelt versuchte, zurück zum Boot zu schwimmen. Sie verständigten sofort den Kapitän.

Mit einem Rettungsboot erreichte die für den Notfall ausgebildete Crew den Mann und rettete ihn auf hoher See. Bisher hat es den Anschein, dass der Vorfall kein Unfall, sondern ein absichtlicher Sprung war. Das bestätigte auch der Sprecher der Reederei, wobei unklar sei, warum der Mann gesprungen ist.

Zum Glück konnte der Passagier schnell zurück an Bord gebracht werden, die Ärzte stellten keinerlei Verletzungen fest.