Dieser Mann hatte Glück im Unglück: Sein Segelboot drohte zu sinken – doch ein Kreuzfahrtschiff kam zu seiner Rettung. Die „Carnival Paradise“ war zufällig in der Nähe, als sie der Notruf des Seglers erreichte. 

Das Kreuzfahrtschiff ließ rund 21 Kilometer nördlich von Cozumel ein Rettungsboot zu Wasser, um den Mann zu retten. Die „Carnival Paradise“ hatte erst kurz zuvor in der mexikanischen Stadt abgelegt. 

Passagiere an Bord hielten das Rettungsmanöver auf Twitter fest: 

Ein Sprecher von Carnival Cruises sagte gegenüber „Fox News“, dass das Schiff umgekehrt sei und den Mann nach der Rettung medizinisch sowie mit Essen und Trinken versorgt habe.

„Carnival Paradise“: Kreuzfahrtschiff bringt Segler wohlbehalten an Bord

„Die Besatzung der ‚Carnival Paradise‘ hat sich mit den mexikanischen Behörden abgestimmt, um den Segler, einen mexikanischen Staatsbürger, auf eine Fähre zu bringen, die ihn aufs Festland brachte“, heißt es in einem Statement.

Die „Carnival Paradise“ befand sich am vergangenen Samstag gerade auf dem Heimweg nach Tampa, von wo aus das Schiff vor vier Tagen auf eine Kreuzfahrt durch die westliche Karibik gestartet war.

Wenn Kreuzfahrtschiffe zu Rettungsbooten werden

Immer wieder retten die Besatzungen von Kreuzfahrtschiffen das Leben von Menschen in Seenot: Erst im April hatte ein anderes Schiff von Carnival Cruises, die „Carnival Fantasy“, 23 Menschen im Golf von Mexiko gerettet. Die „Regal Princes“ holte einen Monat zuvor die Passagiere eines abgestürzten Leichtflugzeugs an Bord. 

Und die „Empress of the Seas“ von Royal Caribbean rettete zwei Fischer – nachdem diese drei Wochen auf dem Ozean getrieben waren.