Der Eiffelturm wurde evakuiert! Am Montagnachmittag sorgte ein illegaler Kletterer für Aufruhr an dem berühmten Pariser Denkmal. Bis auf Weiteres darf niemand auf den Turm.

Paris: Kletterer sorgt für Aufruhr am Eiffelturm

Wie der Nachrichtensender „BFM TV“ berichtet, soll der Kletterer seine Tour im zweiten Stockwerk an der Außenfassade des Eiffelturms begonnen haben – in fast 150 Metern Höhe. Informationen des Senders zufolge soll der Kletterer fast die dritte Etage erreicht haben. 

Die Sperrung soll gegen 14.15 Uhr begonnen haben. „CNN“ zufolge sollen Feuerwehrmänner Kontakt zu dem Kletterer aufgenommen haben. Besucher berichteten, dass sie zunächst auf der obersten Aussichtsplattform festsaßen.

Auf Twitter wurden Besucher über die Sperrung des Eiffelturms informiert: 

Die Besucher werden gebeten, ihren Besuch des Eiffelturms zu verschieben. Die Polizei hat den Bereich großräumig abgesperrt: 

Besucher, die ihr Ticket im Vorfeld online gekauft haben, erhalten ihr Geld zurück. Sie können ein Foto ihrer Tickets an den Kundenservice schicken: an serviceclients@toureiffel.paris.

 Auf Twitter kursieren Aufnahmen des Kletterers in schwindelerregender Höhe an der Außenfassade:

Nachdem sich ein Mitarbeiter der Einsatzkräfte zu dem Kletterer abgeseilt hatte, soll der Mann noch vor Ort verhaftet worden sein, sagte ein Sprecher der britischen „Sun“. Der Mann soll um die 40 Jahre alt sein.

Eiffelturm war bereits 2018 kurzzeitig gesperrt

Erst vor wenigen Tagen hatte Paris das 130-jährige Jubiläum des Eiffelturms mit einer großen Lichtershow gefeiert. Im vergangenen Sommer war der Eiffelturm für eineinhalb Tage gesperrt. Die Mitarbeiter hatten gegen das neue Ticketsystem protestiert.