Diesen Spruch hätte sich ein Passagier wohl lieber verkniffen. Aber von vorn: Der Southwest-Flug von Sacramento, Kalifornien, nach Los Angeles musste auf dem Rollfeld umdrehen, weil eine Servicelampe plötzlich aufleuchtete. Während der Reparatur bekamen die Passagiere kostenlos Wasser ausgeschenkt.

Die Maschine hatte einen leichten Defekt, der vor Ort repariert werden konnte, das berichtet die „New York Post“. Trotzdem mussten die Passagiere während der Arbeiten mehrere Stunden im Flugzeug ausharren. Um die Stimmung ein wenig aufzulockern, machte einer der Fluggäste einen kleinen Scherz. 

Mann fliegt wegen eines Scherzes aus dem Flugzeug

Gerade als eine Flugbegleiterin dem Scherzkeks einen Becher reichte, sagte der, sie solle wegen der langen Wartezeit lieber Wodka ausschenken. Dieser Spruch gefiel der Stewardess aber ganz und gar nicht.

Reparatur am Flugzeug von Southwest Airlines.
Die Reparatur dauerte mehrere Stunden. (Symbolfoto) Foto: imago images / Xinhua

Sie ging nach vorne, griff zum Telefon und kurze Zeit später betraten Polizisten die Maschine. Während sie den Mann abführten, protestierten mehrere Passagiere lautstark: „Dieser Mann hat nichts getan“, schallte es durchs Flugzeug.

Trotzdem durfte der unglückliche Witzbold nicht mitfliegen. Er hat nun eine Beschwerde bei Southwest-Airlines eingereicht.