Schaumburger Land: Zwischen Kultur und Wellness | reisereporter.de
Anzeige

Schaumburger Land: Fürstliche Geschichte im Land der roten Röcke

Schaumburger Land. Reizvolle Landschaften, geschichtsträchtige Bauten und in herrlicher Natur die Seele baummeln lassen. Wir stellen dir unsere Lieblingsorte und -aktivitäten der beliebten Urlaubsregion vor.

Luftbild Schloss Bückeburg, im Hintergrund das Wesergebirge
Das Schloss Bückeburg gilt als beliebtestes Ausflugsziel. Wir finden: zurecht!

Foto: Fürstliche Hofkammer Bückeburg / Müller

Fürstliches erleben auf Schloss Bückeburg

Das Schaumburger Land ist seit Jahrhunderten durch das Fürstenhaus zu Schaumburg-Lippe geprägt. Prachtvolle Bauwerke und Denkmale zeugen vom Wirken des Fürsten Ernst. Er entschied sich Anfang des 17. Jahrhunderts seinem bisherigen Familiensitz, dem Schloss in Stadthagen, den Rücken zu kehren und wählte Bückeburg als Residenz. Im Stil der Weserrenaissance ließ er Schloss Bückeburg ausbauen und schmückte es mit Werken damaliger Künstler.

Heute kannst du auf Schloss Bückeburg wohl das beliebteste Ausflugsziel im Schaumburger Land besuchen. Es wurde ein Platz erschaffen, an dem Geschichte und Tradition erlebbar werden: im Schloss, Schlosspark oder bei einer Besichtigung des imposanten Mausoleums (an den Wochenenden).

Wilhelm Busch – der Comic-Pionier – kommt von hier!

In Wiedensahl, nordwestlich von Stadthagen, kannst du dich auf die Spuren Wilhelm Buschs begeben, der weit mehr Begabungen hatte, als „Max und Moritz“ zu erschaffen. Im Besonderen war der humoristische Dichter auch ein begnadeter Zeichner. Besichtigen kannst du in Wiedensahl sein Geburtshaus, in dessen Bibliothek viele seiner Werke stehen.

In Wiedensahl solltest du einen Dorfspaziergang unternehmen, der dich auf beschilderter Route zu den Wilhem Busch-Stationen und sehenswerten Orten leitet.

Portrait von Wilhelm Busch
Besuche unbedingt das Geburtshaus von Wilhelm Busch in Wiedensahl. Foto: Schaumburger Land Zourismusmarketing e.V. / Christian Wyrwa

Abwechslungsreiches „Land der roten Röcke“

Die hügelige Ansicht des Schaumburger Landes ist gerahmt und durchzogen von den Höhen des Weserberglands Deister, Süntel, Bückeberg, Harrl und Wesergebirge, welche dich mit ihrer vielfältigen Flora und Fauna begeistern werden. Eine besondere Landschaft erwartet dich auch in der Seeprovinz des Steinhuder Meeres.

Außergewöhnlich ist auch die typische wie auffällige Tracht, die hauptsächlich Frauen ab der Mitte des 19. Jahrhunderts trugen. Gemeinsamkeit aller Trachten waren die roten Röcke, die dem ganzen Land die Bezeichnung „Land der roten Röcke“ einbrachte. Nach dem Krieg verschwand diese traditionelle Tracht aus dem Alltagsleben. In den Museen kannst du die Trachten dennoch bewundern.

Schaumburger Land zu Fuß und mit dem Fahrrad

Panoramablick über das Schaumburger Land
Traumhafter Urlaubstage erwarten dich im Schaumburger Land! Foto: Schaumburger Land Tourismusmarketing e.V. / R.Fischer

Die abwechslungsreiche Landschaft macht das Wandern und Fahrradfahren zum Naturerlebnis.
Auf dem Hauptwanderweg Bückeberg Weg kannst du in drei Tages-Teilstrecken 58 km im Schaumburger Land zurücklegen. In Wölpinghausen, nördlich von Stadthagen, gibt es eine Wanderroute mit großartigen Ausblicken auf das Steinhuder Meer und das gesamte Schaumburger Land.

Als Radfahrer kannst du eine der zahlreichen Touren wählen, von denen viele einen thematischen Schwerpunkt haben – wie etwa die „Fürstenroute“ oder „Auf den Spuren von Wilhelm Busch“. Alle sind auf der Internetseite des Schaumburger Land Tourismus mit virtuellem Tourenplaner beschrieben, der dir nach gewählten Kriterien eine Tour vorschlägt.

>> Weitere Informationen zum Aktivangebot!

Gastronomie, Events und Wellness im Schaumburger Land

Das gastronomische Angebot im Schaumburger Land ist reichhaltig und von rustikal bis exquisit. Eine Besonderheit sind die vielen Wild-Spezialitäten, die du im Dorfgasthaus ganz klassisch und in Restaurants der gehobenen Küche auch mal besonders zubereitet genießen kannst.

Für eine Rast wirst du auf deinem Weg durch das Schaumburger Land auf viele Hofcafés treffen, die häufig auch ihre selbst erzeugten Leckereien wie Marmeladen, Wurst oder Eingewecktes anbieten. Das Blaubeercafé bei Stadthagen könnte dir zum Beispiel gefallen und ist zur Beerenzeit ein absoluter Tipp.

Bad Nenndorf und Bad Eilsen warten auf mit zahlreichen Möglichkeiten, die Gesundheit zu pflegen. Die Landgrafentherme Bad Nenndorf mit ihrem 33°C warmen Solewasser, Saunen, Meersalzgrotte und zahlreichen Wellnessangeboten bietet sich an, einen entspannenden Tag zu genießen.

Im Schaumburger Land mit Kindern

In den Obernkirchener Sandsteinbrüchen könnt ihr euch echte Dinosaurierfährten anschauen und gemeinsam ein besonderes Naturschauspiel erleben. Auf einem 4,6 km langen Naturerlebnispfad werdet ihr an neun Stationen zu spannenden Themen aus Wald, Natur, Steinbruch und natürlich über die hier vor 140 Millionen Jahren lebenden Dinos informiert.

Entdeckungstour in den Oberkirchener Sandsteinbrüchen
Gehe mit deinem Kind auf Spurensuche nach Dinosaurierfährten! Foto: Schaumburger Land Tourismusmarketing e.V. / C. Wyrwa

Wetterunabhängig tobt, spielt, klettert, rutscht und hüpft ihr auf dem Indoor-Spielplatz Ramba Zamba in Luhden bei Bad Eilsen. Sind deine Kinder schon etwas größer, dann gebt zusammen Gas auf der Kartbahn in Stadthagen.

Urlaub machen im Schaumburger Land

In zahlreichen Orten findest du eine Übernachtungs- oder Urlaubsunterkunft. Vom Hotel mit Vollpension über Ferienhäuser, Gruppen-Unterkünfte oder Stellplätze für Reismobile gibt es ein großes Angebot. Schau einfach mal auf der beim Schaumburger Land Tourismus e.V. vorbei.

>> Mehr erfahren!

Kommentare
Erhalte täglich Reisegeschichten, folge uns auf Facebook:
präsentiert von
Zur
Startseite