Zuerst hat es die chinesische Southern Airlines angeboten, jetzt folgt eine europäische Fluggesellschaft: Bei Aer Lingus kannst du ab dem 1. September sicherstellen, dass der Mittelsitz neben dir frei bleibt.

Das Konzept heißt AerSpace und ist auf ausgewählten Kurzstreckenflügen vom Vereinigten Königreich nach Irland möglich. Passagiere, die einen Fensterplatz oder einen Platz am Gang gebucht haben, sitzen bei dieser Buchungskategorie neben einem leeren Mittelplatz. 

Mehr Platz, um deine Beine auszustrecken, am Laptop zu arbeiten oder zu lesen – damit will Aer Lingus die Wünsche der Kunden erfüllen. Allerdings zunächst nur die von einigen wenigen. 

Freier Mittelplatz im Flugzeug: Nur für Passagiere in der ersten Reihe

Zu Beginn gibt es den Service nämlich nur in der ersten Reihe – damit haben nur vier Passagiere die Chance auf einen freien Mittelplatz. Dafür ist mit der zusätzlichen Sitzplatz-Reservierung garantiert, dass das Gepäckstück direkt über einem verstaut werden kann.

Zusätzlich darfst du in den Lounge-Bereich, in die Fast-Lane beim Security-Check, hast Priority-Boarding und kostenlose Erfrischungen während des Flugs.

„Wir sind stolz darauf, AerSpace für unsere Kunden zu starten, die sich ein angenehmeres Reisen auf Kurzstreckenflügen wünschen“, sagt Susanne Carberry, Direktorin für Umsatz und Kundentreue bei Aer Lingus. 

Was kosten die Sitze mit freiem Mittelplatz?

Ganz günstig ist das AerSpace-Angebot allerdings nicht: Preise starten ab 129 Euro pro Person und Weg. Getränke, Snacks und ein Gepäckstück bis zu 20 Kilogramm sowie die oben genannten Leistungen sind inklusive.