„Game of Thrones“-Highlights in Belfast I reisereporter.de

„Game of Thrones“-Highlights in Nordirlands Hauptstadt

Selbstverständlich begegnen Reisende auch in der nordirischen Hauptstadt Belfast an vielen Orten Spuren der Erfolgsserie „Game of Thrones“. Was solltest du nicht verpassen? Ein Überblick.

Noch bis Anfang September 2019 ist in Belfast die Touring Exhibition von „Game of Thrones“ zu sehen - mit ganz exklusiven Ausstellungsstücken.
Noch bis Anfang September 2019 ist in Belfast die Touring Exhibition von „Game of Thrones“ zu sehen - mit ganz exklusiven Ausstellungsstücken.

Foto: Sabrina Friedrich

Überall gibt es Geschäftsleute, die entdeckt haben, dass sich mit Angeboten, die mit der Serie „Game of Thrones“ zu tun haben, Geld machen lässt. Selbstverständlich auch in Belfast. Dabei lassen sie sich einiges einfallen.

Die Auswahl reicht vom Themen-Burger beim Saint George’s Market über ein Essen im Sternerestaurant Ox mit Besteck aus valyrischem Stahl bis zum Erlebnis im Escape Room.

Hodor-Darsteller Kristian Nairn legt übrigens regelmäßig im Schwulen-Nachtclub Kremlin (96 Donegall Street, Belfast BT1 2GW) als DJ auf.

Bis Sonntag, 28. Juli, lohnt sich für Fans auch ein Besuch des Ulster Museum (Botanic Court, Belfast BT9 5AB). Hier ist eine besondere Handarbeit zu sehen: die „Game of Thrones“-Tapestry. 

Die „Game of Thrones“-Tapestry ist noch bis Ende Juli 2019 im Ulster Museum zu sehen.
Die „Game of Thrones“-Tapestry ist noch bis Ende Juli 2019 im Ulster Museum zu sehen. Foto: Sabrina Friedrich

Dabei handelt es sich um einen aktuell 66 Meter langen Wandteppich, auf den beeindruckend detailreich und genau die Handlung der Staffeln eins bis sieben gestickt wurde. Nach dem Serienfinale wird der Wandteppich um die letzte Staffel erweitert.

Bei der Touring Exhibition werden auch Teile des Sets aus dem Tempel des Vielgesichtigen Gottes gezeigt – einschließlich eines interaktiven Turmes, für den  jeder Besucher vor Ort ein Foto seines eigenen Gesichts aufnehmen kann.
Bei der Touring Exhibition werden auch Teile des Sets aus dem Tempel des Vielgesichtigen Gottes gezeigt – einschließlich eines interaktiven Turmes, für den jeder Besucher vor Ort ein Foto seines eigenen Gesichts aufnehmen kann. Foto: Sabrina Friedrich

Die „Game of Thrones Touring Exhibition“ ist noch bis Sonntag, 1. September, im Titanic Exhibition Centre (17 Queens Road, Belfast BT3 9DU) zu sehen.

Zur Ausstellung gehören nicht nur Kostüme und Teile der Sets, sondern – ganz neu und exklusiv in Belfast – auch die Krypta von Winterfell und die Drachenschädelgrube. Tickets sind ab 15 Pfund erhältlich.

Kommentare
Erhalte täglich Reisegeschichten, folge uns auf Facebook:
Das könnte dich auch interessieren
Zur
Startseite