Infinity-Pool beim Rollfeld: Bald kannst du am Flughafen New York baden

Infinity-Pool am Flughafen: Bald kannst du am JFK baden

Am Flughafen die startenden und landenden Flugzeuge beobachten – aber nicht von einer schnöden Aussichtsplattform, sondern von einem spektakulären Infinity-Pool aus! Das geht bald in New York.

Das Pool-Deck des neuen TWA Hotels am Flughafen JFK in New York.
Das Pool-Deck verspricht fantastische Aussichten aufs Rollfeld des JFK Airports.

Foto: twitter.com/AnnaMKahn

Wie wir normalerweise auf den Abflug warten: zwischen anderen Reisenden auf unbequeme Bänke gequetscht und durchs Handy scrollend. Wie wir in Zukunft die Wartezeit verbringen könnten: mit einem Cocktail im Infinity-Pool!

Zumindest am New Yorker Flughafen JFK. Dort eröffnet am 15. Mai das TWA Hotel – mitsamt Infinity-Pool. Der Poolbereich soll 365 Tage im Jahr geöffnet sein. Im Sommer verspricht das knapp 20 mal sechs Meter große Becken die perfekte Abkühlung. Und im Winter kann das Wasser auf bis zu 38 Grad erhitzt werden.

Plane-Spotting im Infinity-Pool

Der eigentliche Star ist aber die Aussicht auf mehrere Runways des Flughafens JFK. Von der mehr als 900 Quadratmeter großen Terrasse überblickst du einige der geschäftigsten Start-und-Lande-Bahnen des Airports.

Und das Beste: Auch, wenn du nicht in dem Hotel übernachtest, kannst du den Pool besuchen. Du kannst deinen Platz auf der Aussichtsplattform vorher online reservieren. Den passenden Drink zu dem Erlebnis gibt es übrigens auch: Den Mile High Spritz aus Wodka, Holunderlikör, frischem Limettensaft und Prosecco.

Neues Retro-Hotel am Flughafen JFK in New York

Ein Besuch in dem Hotel lohnt sich trotzdem: Es ist im Stil der 60er-Jahre eingerichtet und bietet 512 Gästen Platz. Das TWA Hotel ist sozusagen eine Neuauflage des Flugzentrums der namensgebenden TWA (Trans World Airline). In New York war der Entwurf von Eero Saarinen eine echte Ikone. 

„Das komplette Gästeerlebnis wird von einer extremen Detailtreue geprägt und ist eine Hommage an das prachtvolle Wahrzeichen und die besondere Zeit der amerikanischen Geschichte“, erzählte der Entwickler und Investor der Hotels, Tyler Morse, „CNN“.

Kommentare
Erhalte täglich Reisegeschichten, folge uns auf Facebook:
Das könnte dich auch interessieren
Zur
Startseite