Sie strippen, pöbeln, randalieren und pinkeln und erbrechen sich in der Öffentlichkeit: Fünf Reisende aus Australien terrorisieren die Urlaubsinsel Bali. Gutes Benehmen geht definitiv anders!

Auf verschiedenen Videos, die ein indonesischer Tour-Guide auf Snapchat hochgeladen hat, strecken die offensichtlich betrunkenen Männer ihre nackten Hintern aus einem fahrenden Tuk-Tuk, klettern auf Laternenmasten oder pinkeln in Parkanlagen. 

Video: So daneben benehmen sich die Sauf-Touristen auf Bali

Die Männer pöbeln und laufen nackt durch die Straßen

„Mach es nackt oder es ist nicht witzig!“, grölt einer der Männer, während sich zwei seiner Freunde die Kleider vom Körper reißen und nackt durch eine belebte Straße rennen.

Auf den Aufnahmen ist auch zu sehen, wie die pöbelnden Australier Fremde beleidigen und privates Eigentum zerstören. 

„Fucking idiot“, schreit einer der Männer einem Fußgänger ins Gesicht, als ihr „Partybus“ an diesem vorbeifährt. „Yeah boys!“, „Yeow“ grölen seine Kumpels im Hintergrund. 

Australier schämen sich für ihre Landsleute

Ross Tayler vom indonesischen Institut in West-Australien erzählte in einem Interview mit dem australischen Sender „7News“: „Ich habe nie etwas so obszönes gesehen.“ Das Verhalten sei unglaublich respektlos gegenüber den Menschen auf Bali. „Das ist ein Mix aus Beleidigungen, Verachtung und ein Affront gegenüber den Australiern.“

Viele Australier schämen sich für das peinliche und respektlose Verhalten der Männer. „Schickt sie nach Hause“ oder „Was für Deppen. Sie sollten niemals mehr aus Australien ausreisen dürfen“ kommentierten viele die Videos.