Berlin: Local-Tipps für Europas hippste Metropole

Berlin: Local-Tipps für Europas hippste Metropole

Brandenburger Tor, Fernsehturm, Stadtrundfahrt im Doppeldecker – das klassische Touri-Programm hat wohl jeder schon mal absolviert. reisereporterin Leo zeigt dir stattdessen ihre liebsten Sehenswürdigkeiten.

Leo auf einer Brücke in der Nähe der Friedrichstraße.
reisereporterin Leo hat Berlin zu ihrer Wahlheimat auserkoren und kennt die coolsten Ecke der Hauptstadt.

Foto: Leo Bartsch

Geschichte, Kultur, Architektur, kulinarische Highlights, Vergnügen und eine Partyszene, die ihresgleichen sucht – in Berlin findet jeder ganz sicher genau das, was er sucht. Und verstecken muss sich unsere Hauptstadt schon lange nicht mehr.

Ganz im Gegenteil, sie wird inzwischen als coolste Stadt Europas, wenn nicht sogar darüber hinaus gehandelt. Klar ist: Jeder will nach Berlin, jeder liebt Berlin, aber nicht jeder lernt das echte Berlin kennen.

Deshalb nimmt dich reisereporterin Leo mit auf eine Tour durch die einzigartige Metropole. Hier sind ihre Must-sees, Must-dos und Must-eats. 

Berlin: Diese Sehenswürdigkeiten musst du sehen

Hier findest du ein paar meiner liebsten Sehenswürdigkeiten und den besten Spot für ein Insta-Foto gleich noch dazu.

Die Gedenkstätte Berliner Mauer

Die Teilung der Stadt und der Bau der Berliner Mauer sind bis heute ein großes Thema in Berlin. Um nachvollziehen zu können, was es eigentlich bedeutet hat, in einer geteilten Stadt zu leben, in der man nicht einfach vom Osten in den Westen kam, solltest du die Mauergedenkstätte am Nordbahnhof und das dazugehörige Dokumentationszentrum besuchen.
 
Gedenkstätte Berliner Mauer | Adresse: Bernauer Straße 111, 13355 Berlin | Haltestelle: Nordbahnhof

Der Kreuzberg im Viktoriapark

Kreuzberg ist allgemein bekannt als Stadtteil im Berliner Süden – dieser wurde allerdings nach einem 66 Meter hohen Hügel benannt, der im Viktoriapark zu finden ist.

Der Aufstieg führt an einem Wasserfall entlang und über einige steile Wege und Treppen, lohnt sich aber absolut, denn du hast einen tollen Blick über die Stadt. Außerdem ist der Park eine Ruheoase im Großstadttrubel.

Kreuzberg im Viktoriapark | Adresse: Am Weinhang 1, 10965 Berlin | Haltestelle: Mehringdamm

East Side Gallery und Spree

Zugegeben, die East Side Gallery ist kein wirklicher Geheimtipp, muss aber irgendwie trotzdem sein. Das längste noch erhaltene Stück der Berliner Mauer wurde bereits 1990 von 118 Künstlern aus 21 Ländern verziert – 2009 wurden die Kunstwerke restauriert.

Heute kannst du an dieser Open-Air-Galerie entlangschlendern und danach gleich runter an die Spree spazieren, wo im Sommer Straßenmusiker spielen und du einen Blick auf die Oberbaumbrücke hast.

East Side Gallery | Adresse: Mühlenstraße 3–100, 10243 Berlin | Haltestelle: Berlin Ostbahnhof

reisereporter-Tipp: Der beste Insta-Spot

Ein gutes Foto für Instagram darf auf keinem Trip mehr fehlen. Damit du ein typisches Berlin-Bild mit einigen Dingen, die das Stadtbild prägen, bekommst, solltest du nach Mitte fahren. Auf einer Brücke in der Nähe der Friedrichstraße hast du sowohl den Fernsehturm, die Museumsinsel als auch die Spree im Hintergrund.
 
Foto-Spot | Ebertbrücke, 10117 Berlin | Haltestelle: Friedrichstraße

Shoppen – mehr als Ku’damm und Co.

Der Kurfürstendamm ist wohl Berlins bekannteste Shopping-Straße, aber daher leider auch sehr überfüllt. Den individuellen Style, für den Berlin bekannt ist, findest du dort allerdings nicht, sondern vor allem Luxus-Label und große Modeketten. Hier ein paar Alternativen:

Der Bergmannkiez in Kreuzberg

Im Bergmannkiez findest du vor allem kleinere, inhabergeführte Boutiquen und individuelle Läden für jeden Geschmack. Ein Bummel durch diese Gegend lohnt sich auch, weil sie ein typischer Berliner Kiez ist, mit allerhand Cafés, Restaurants und Altbauhäusern.
 
Bergmannkiez in Kreuzberg | Bergmannstraße, 10961 Berlin | Haltestelle: Gneisenaustraße

Shopping-Mall – Bikini Berlin

Eine etwas andere Shopping-Mall ist das Bikini Berlin. Im denkmalgeschützten Bikinihaus gibt es zwar auch allgemein bekannte Labels, jedoch auch immer wechselnde Pop-up-Shops kleinerer Berliner Marken. So durchgestylt, wie das Bikini Berlin ist, hält es auch gut als Fotokulisse her, und im Obergeschoss gibt es einen Foodcourt mit allerlei Streetfood.
 
Bikini Berlin | Budapester Straße 38–50, 10787 Berlin | Haltestelle: Zoologischer Garten

Berlins coolster Secondhand-Laden

Wer es so richtig individuell mag, muss in einen der zahlreichen Secondhand- und Vintage-Läden Berlins gehen. Einer von ihnen sticht besonders hervor. „1213 bst“ in Mitte lebt davon, dass die Community ihre beste Secondhand-Kleidung zum Tauschen in den Shop bringt – so entsteht eine Mischung aus erschwinglichen Designer-Teilen und hippen Einzelstücken.
 
1213 bst​ | Rosa-Luxemburg-Straße 19, 10178 Berlin | Haltestelle: Rosa-Luxemburg-Platz
Kommentare
Erhalte täglich Reisegeschichten, folge uns auf Facebook:
Das könnte dich auch interessieren
Zur
Startseite