Auf den Sicherheitskarten der Billig-Airline Wizz Air wird das richtige Verhalten in einer Notsituation dargestellt. Eine illustrierte Flugbegleiterin legt dort die Schwimmweste an, hilft einem Kind, greift zum Hebel des Notausgangs. All das tut sie in der Darstellung in einem kurzen und sehr engen Kleid. 

Twitter-Nutzer finden die Karten von Wizz Air sexistisch

Twitter-Nutzerin Laura Witkin hat deshalb ein Foto der Karte auf Twitter gepostet. Sie schreibt dazu: „Im Ernst, Wizz Air?! Die nackten Beine würden doch sicher an der Notrutsche scheuern?“

Auf den Bildern ist eine schlanke Frau gezeigt, das Kleid liegt so eng an, dass sich sogar die Schulterblätter abzeichnen. Ihr Hintern wird deutlich hervorgehoben, und die Brüste kommen selbst bei einer Rückenansicht zum Vorschein. Auch andere Twitter-Nutzer haben die Frage schon in den Raum gestellt: Realitisch? Oder sexistisch?

Sexualisiert Wizz Air Flugbegleiterinnen?

Pablo Escobarry fragt, ob die Frau vielleicht ein wenig zu sexualisiert dargestellt wird. Timothy schreibt, wer auch immer die Sicherheitskarten gestaltet hat, hätte vorher lieber eine kalte Dusche nehmen sollen.

Auf Nachfrage des reisereporters wollte sich Wizz Air nicht zu dem Thema äußern.