Kreuzfahrt: Mit diesem Trick sparen Urlauber richtig | reisereporter

Kreuzfahrt: Mit diesem Insider-Trick sparen Urlauber richtig

Für eine Kreuzfahrt musst du nicht gleich ein ganzes Monatsgehalt raushauen. Der reisereporter verrät dir einen echten Insider-Tipp, mit dem du richtig sparen kannst – ohne auf Luxus verzichten zu müssen.

Ein Kreuzfahrtschiff bei Dämmerung.
Auch bei kleinem Budget muss der Traum von der Luxus-Kreuzfahrt nicht platzen.

Foto: unsplash.com/Peter Hansen

So eine Luxus-Kreuzfahrt ist nichts für den kleinen Geldbeutel. Schnell landest du bei einer Buchung im vierstelligen Bereich. Wen die Preise abschrecken, der sollte bei der Recherche einfach mal auf das Baujahr des Kreuzfahrtschiffs achten. Es muss ja nicht immer das Neueste vom Neuen sein.

Insider-Tipp: So sparst du bis zu 40 Prozent bei der Luxus-Kreuzfahrt

Immer häufiger verpassen große Reedereien ihren alten Kreuzfahrtschiffen ein komplettes Make-over. Die stehen damit, was den Komfort angeht, den brandneuen Schiffen in nichts mehr nach. Und genau das kommt deinem Reisebudget zugute, berichtet „Condé Nast Traveller“.

Schnäppchenjäger aufgepasst: Eine Kreuzfahrt mit dem neuesten Modell einer Flotte ist bis zu 40 Prozent teurer als mit einem der Vorgänger – und das trotz ähnlicher Innenausstattung.

Kreuzfahrt mit Schiffen nach Make-over günstiger

Ein Beispiel: Der „Celebrity Summit“, die nach Kreuzfahrt-Standards zu den mittelalten Schiffen zählt, sieht man ihre 18 Jahre nach einer Vollrenovierung im März nicht mehr an.

Die Reederei Celebrity Cruises gab dem Kreuzer nicht nur einen neuen Anstrich. Drinnen erwartet Passagiere eine neues Restaurant, Lounges sowie eine Rooftop-Bar – alles im eleganten und zeitlosen Look. Mit dem Schiff kannst du seit dem Jahr 2001 in die Karibik, nach Kanada oder Neuseeland reisen.

Das Schiff verfügt mittlerweile auch über WLAN an Bord. Klar, einige Features wie bei der deutlich jüngeren Schwester „Celebrity Edge“ fehlen – wie diese schwebende Plattform:

Ein paar Abstriche tun nach dem Preisvergleich aber bestimmt nicht mehr so weh: Eine neuntägige Kreuzfahrt durch die Karibik im November würde mit der seit Dezember 2018 fahrenden „Edge“ durchschnittlich 1.357 US-Dollar pro Person kosten, was etwa 151 Dollar pro Tag entspricht.

Auf der „Summit“ würdest du für sieben Tage in der Karibik im selben Monat durchschnittlich nur 633 Dollar pro Person, also 90 Dollar pro Tag, zahlen.

Auch bei Kreuzfahrten mit Tui funktioniert der Geheim-Tipp

Üblicherweise laufen ältere Schiffe alle zwei bis drei Jahre nur für kleinere Arbeiten in den Hafen ein. Neue Teppiche, Dekoration oder auszuwechselnde Möbel stehen dann auf dem Renovierungsplan, erklärt Expertin Collen McDaniel vom Kreuzfahrt-Portal „Cruise Critic“ dem Reisemagazin „Condé Nast Traveller“.

Ein Rundum-Erneurung gab es auch für die „Mein Schiff Herz“, die seit 1997 für Tui Cruises in See sticht. Und auch hier haben wir einen guten Deal für Ende September gefunden, mit dem du rund 800 Euro sparen kannst.

Sieben Nächte mit der renovierten „Mein Schiff Herz“ durch das Mittelmeer mit Italien kosten pro Person 1.791 Euro. Eine ganz ähnliche Reise mit der brandneuen „Mein Schiff 2“ für neun Nächte beginnt bei 2.601 Euro pro Person.

Schnäppchenfüche aufgepasst, diese Reedereien investieren nun mit aufwendigen Renovierungen in ihre älteren Schiffe:

  • Carnival Cruise Line: „Carnival Sunshine“ (früher: „Carnival Destiny“), „Carnival Triumph“, „Carnival Sunrise“, „Carnival Victory“, „Carnival Radiance“
  • Royal Caribbean: „Navigator of the Seas“, weitere Schiffe sollen folgen
  • Oceania Cruises: „Oceania Next“, „Sirena“, „Regatta“, „Nautica“
  • Celebrity Cruises: „Celebrity Revolution“, „Millennium“, „Summit“, „Celebrity Equinox“
Kommentare
Erhalte täglich Reisegeschichten, folge uns auf Facebook:
Das könnte dich auch interessieren