Tödliches Familiendrama auf Teneriffa: In einer Höhle nahe der Gemeinde Adeje entdeckten Suchkräfte die Leichen einer seit Dienstag vermisst gemeldeten Frau aus Deutschland und die ihres zehnjährigen Sohnes.

Die Todesursache sei noch unklar, doch der Familienvater wurde festgenommen und befindet sich in Untersuchungshaft. Eine Beteiligung am Tod der Frau und des Sohnes könne nicht ausgeschlossen werden. Das berichtet der „Focus“ unter Berufung auf die lokale Zeitung „El País“.

Mutter und Sohn (10) tot in Höhle auf Teneriffa gefunden

Die Frau soll erst diese Woche mit ihren zwei Söhnen (10 und 5) auf die spanische Kanareninsel gereist sein, um den ebenfalls aus Deutschland stammenden Vater zu besuchen. Dieser lebe auf der Insel.

Der fünfjährige Sohn entkam offenbar. Ein Wanderer soll den weinenden Jungen auf einem Pfad in der Gegend von Taucho im Süden von Teneriffa gefunden haben. Er habe den unter Schock stehenden Jungen zur örtlichen Polizei gebracht.

Dort erzählte er den Polizeibeamten, dass er mit seinem Vater, der Mutter und dem Bruder im Süden von Teneriffa gewandert sei. Plötzlich soll der 43-jährige Mann die Familie angegriffen und geschlagen haben. Der Fünfjährige sei nach eigenen Angaben weggerannt.