Von überschwänglicher Wiedersehensfreude über notorische Flugangst bis hin zu herzzerreißenden Verabschiedungen: An Flughäfen prallen viele Emotionen aufeinander. Gemischte Gefühle löste dieser Ort auch bei Michelle Belleau und Ron Peterson aus. Denn dort wurde ihre Fernbeziehung seit zwölf Jahren immer wieder vor die Belastungsprobe gestellt.

Nach unzähligen Verabschiedungen und etlichen Flugmeilen, haben die zwei ihre Liebe genau dort, an einem Flughafen in Ohio, gekrönt – mit einer Hochzeit!

Paar heiratet an einem Flughafen in Ohio

In der Halle zur Gepäckabholung am Cleveland Hopkins International Aiport gaben sich Michelle und Ron das Ja-Wort. 125 Gäste, darunter Familie und Freunde, waren zu der Vermählung am Gepäckband geladen, berichtet das lokale Medium „Cleveland“. Diese Premiere hielt der Flughafen in einer Bildergalerie auf Facebook fest.

Vor zwölf Jahren, im April 2007, lernten sich Michelle und Ron am Gepäckband 6 des Flughafens kennen. Das ist die Liebesgeschichte: Sie arbeitete im Marketing im Konzert-Business und sollte einen Kunden namens Ron Peterson aus Los Angeles dort abholen.

Pärchen führt jahrelang Fernbeziehung – und bedankt sich dafür bei Southwest Airlines

Es funkte sofort. Das Problem: Ron arbeitet als Chef eines Plattenlabels in Los Angeles, Michelle auf der anderen Seite der USA im mehr als 3.000 Kilometer entfernten Cleveland. 

Die meiste Zeit ihrer Fernbeziehung verbrachten sie deshalb im Flieger oder am Flughafen. Trotzdem: „Ich hätte mir nichts Perfekteres vorstellen können“, begründete Ron seine Wahl für die ungewöhnliche Location. Er wollte unbedingt dort heiraten, wo sich die beiden kennen- und lieben lernten.