Die Akropolis in Athen begrüßt jährlich Millionen von Touristen. Zwei wurden am Mittwochnachmittag bei einem Blitzeinschlag verletzt – der Blitz hatte einen Blitzableiter getroffen und mit seiner Wucht die Scheiben der Verkaufsstände am Eingang der historischen Stätte zum Bersten gebracht. 

Zwei Touristen an der Akropolis bei Gewitter verletzt

Dabei wurden die zwei Urlauber sowie zwei Mitarbeiter in den Ständen verletzt. Die Touristen wurden im Krankenhaus mit leichten Schnittwunden behandelt und wenig später entlassen. Die Mitarbeiter mussten vorsichtshalber die Nacht im Krankenhaus verbringen. 

Die antiken Monumente wurden bei dem Blitzeinschlag nicht beschädigt. Das teilte der Kultusminister gegenüber der Zeitung „Ekathimerini“ mit. Die Akropolis blieb für den restlichen Mittwochabend geschlossen.

Griechenland wurde in dieser Woche von ungewöhnlich starken Regenfällen und Gewitterstürmen heimgesucht. Der nationale Wetterdienst hatte am Mittwochnachmittag vor Gewittern und Hagel gewarnt.