Ab 9.45 Uhr ging am Flughafen Berlin-Schönefeld nichts mehr. Wie der Flughafen am Dienstagmorgen mitteilte, starteten oder landeten keine Flieger mehr. Maschinen, die sich bereits im Anflug auf den Berliner Flughafen befanden, wurden umgeleitet.

Flugstopp am Flughafen Berlin-Schönefeld

Grund für den Abfertigungsstopp war ein defektes Flugzeug auf der Start-und-Lande-Bahn. Mittlerweile läuft der Flugbetrieb wieder an: Gegen 11.45 Uhr teilte der Flughafenbetreiber auf Twitter mit, dass weiterhin Verspätungen möglich seien. 

Passagiere sollten unbedingt den Flugstatus beachten, Informationen der Mitarbeiter vor Ort berücksichtigen und bei Bedarf die jeweilige Fluggesellschaft kontaktieren.

Flugzeug der Luftwaffe blockiert Start-und-Lande-Bahn in Berlin-Schönefeld

Grund für den Zwischenfall war eine defekte Maschine der Luftwaffe. Die Luftwaffe twitterte, dass eine Maschine des Typs Global 5000 bei der Landung in Schönefeld mit beiden Tragflächen den Boden berührt hat. An Bord befanden sich keine Passagiere, die Besatzung wurde medizinisch untersucht: 

Bereits beim Start war eine Funktionsstörung aufgefallen, weshalb die Maschine nach dem Start umgekehrt war. Der Flughafen bestätigte auf Twitter, dass dieser Zwischenfall die Abfertigung am Flughafen lahmegelegt hatte.