Radtourismus ist total im Trend: 5,5 Millionen Deutsche haben im vergangenen Jahr einen Urlaub mit dem Fahrrad gemacht – 27 Prozent mehr als im (Schlechtwetter-)Jahr 2017 und knapp sechs Prozent mehr als 2016.

Deutschland ist hier das liebste Reiseziel der Deutschen: 70 Prozent der für dieses Jahr geplanten Radurlaube soll im Inland stattfinden. Das ist ein Ergebnis der „ADFC-Radreiseanalyse 2019“.

Weser-Radweg ist der beliebteste Radweg Deutschlands

Zudem wurden die beliebtesten deutschen Fernradwege gekürt. Erstmals hat es der Weser-Radweg auf Platz eins der beliebtesten Fernradwege Deutschlands geschafft. Kein Zufall, so ADFC-Tourismusexpertin Louise Böhler: „Die Betreiber haben viel in die Wegequalität investiert, den Streckenverlauf optimiert und ihr Produkt intensiv vermarktet.“

Aktuelle Deals

Der Weser-Radweg überholt den Elberadweg, der nach 15 Jahren den Spitzenplatz abgeben musste. Der Elberadweg belegt Platz zwei, auf Platz drei folgt der Ruhrtal-Radweg. 

Für die Analyse wurden 174 Radrouten miteinander verblichen – einbezogen wurden unter anderem Kriterien wie die Beschaffenheit der Wege, Wegweiser, Unterkunftsmöglichkeiten an der Strecke und Tourenvorschläge.

Weiterlesen nach der Anzeige

Anzeige

Die Top 10 der Radfernwege im Überblick

Bei der beliebstesten Radreiseregion bleibt Bayern zum achten Mal in Folge Spitzenreiter, das Münsterland belegt Platz zwei. Das Weserbergland ist neu in den Top 10 und schafft es direkt auf den dritten Platz. Miteinander verglichen wurden 185 Regionen.

Die zehn beliebtesten Radregionen in Deutschland

Für die repräsentative Analyse hat der ADFC in Zusammenarbeit mit Travelbike online rund 7.500 Deutsche befragt – sie fand zum 20. Mal statt.