Rund 22.200 Euro an Steuern schuldet ein kosovarisches Reiseunternehmen dem deutschen Staat. Wiederholt waren die Busse auf deutschen Autobahnen unterwegs, ohne die Personenbeförderungssteuer zu entrichten. Nun griff der Zoll in Friedrichshafen am Bodensee einen Bus des Unternehmens auf – und pfändete ihn. 

Auf der Autobahn 96 auf Höhe der Anschlussstelle Sigmarszell, teilt die Polizei Lindau mit, habe der Zoll den Bus angetroffen. Da der Fahrer die Schulden nicht vor Ort bezahlen konnte und auch eine Überweisung nicht möglich war, wurde der Reisebus vom Zoll beschlagnahmt. 

Und die Passagiere? Die mussten aussteigen und auf einen Ersatzbus warten, um die Reise fortzusetzen.