Dramatische Szenen in der thailändischen Hauptstadt: In einem riesigen Hotel beim Einkaufskomplex CentralWorld ist am Mittwoch ein Feuer ausgebrochen. Mindestens drei Menschen starben in den Flammen, sieben weitere wurden verletzt. 

Teilweise hatten die Hotelgäste versucht, sich durch einen Sprung aus dem achten Stock vor dem Inferno zu retten. Augenzeugen berichteten der „Bangkok Post“, sie hätten zwei Menschen aus dem Gebäude stürzen sehen.

Inferno in Bangkok: Riesiges Hotel gerät in Flammen

Passanten stellten Fotos und Videos des Feuers auf Twitter. Immer wieder sind Explosionen zu hören: 

Das Hotel und das Einkaufszentrum wurden augenblicklich evakuiert. Auf dem Facebook-Account des CentralWorld-Einkaufszentrums wurde mitgeteilt, dass das Feuer gegen 17.40 Uhr Ortszeit im achten Stock ausgebrochen ist. Eine halbe Stunde später habe die Feuerwehr den Brand unter Kontrolle gebracht.

Ersten Erkenntnissen zufolge soll das Feuer in einem Aktenraum ausgebrochen sein, berichtet „Channel News Asia“.

Im Zuge der Evakuierung und der Löscharbeiten brach der Verkehr auf den umliegenden Straßen zusammen. Das Centara Grand Hotel und die CentralWorld liegen im zentralen Geschäftsbereich von Bangkok. Das Hotel gehört zu den größten in Asien und hat 505 Zimmer und Suiten.