Nicht nur in Japan: So schön ist die Kirschblüte weltweit

Nicht nur in Japan: So schön ist die Kirschblüte weltweit

Rund um den Globus leuchten Straßen und Parks in zartem Rosa bis sattem Pink – die Kirschblüte läutet mit ihrer Blütenpracht den Frühling ein. Der reisereporter nimmt dich mit zu den schönsten Orten.

Die Japanische Blütenkirsche blüht in der Bonner Altstadt.
Die Heerstraße in Bonn ist derzeit wieder ein rosaroter Blütentraum.

Foto: imago/Rene Traut

Diese vergängliche Schönheit zieht in ihren Bann: In vielen Ländern dieser Welt blühen derzeit die Kirschbäume – von Weiß über pastelliges Rosa bis ins kräftige Pink reicht die Farbpalette. Wir nehmen dich mit zum „Hanami“, also Kirschblütengucken, bevor die Bäume in wenigen Wochen ihr farbenfrohes Kleid verlieren. 

Kirschblüte in Deutschland: Die Altstadt von Bonn ist Touri-Magnet

Die Bonner Altstadt lädt das ganze Jahr über zum Flanieren durch ihre Gassen ein – vorbei an schmuckvollen Hausfassaden.

Wie ein Magnet zieht es jedoch seit diesem Wochenende Hunderte Touristen aus der ganzen Welt in die sonst eher unscheinbare Heerstraße und auch in die Breite Straße. Denn hier rankt sich die Japanische Nelkenkirsche wie ein Dach über die Köpfe der Besucher.

Der Andrang in der schmalen Gasse ist so groß, dass die Stadt Vekehrsschilder aufgestellt hat mit der Aufschrift „Kirschblüten-Fotografen – Bitte Schritt fahren“, das berichet das „RND“. Bewaffnet mit Handy und Kamera sind diese auf Schnappschuss-Jagd.

Während in Bonn offenbar einige genug vom „Fotowahnsinn“ haben und vergangenes Jahr ankündigten, Kupfernägel in die Bäume zu schlagen, geht es in der Hansestadt Hamburg mit nordischer Gelassenheit deutlich entspannter zu. Hier säumen die Kirschbäume die Alster. 

Nahezu überall in Deutschland verzaubert die Blütenpracht, im Norden Deutschlands wird das mitunter sogar richtig gefeiert. „Hanami“ in Hannover – das Kirschblütenfest in der Partnerstadt Hiroshimas findet auch dieses Jahr statt, am 28. April wird sich dann zu japanischen Spezialitäten, Musik und Kunst vergnügt.

Europa feiert die Kirschblüte 2019

Auch im Norden Europas wird an der japanischen Tradition der Kirschblüten-Feierlichkeiten festgehalten: Gar nicht weit von Deutschland entfernt wird in der dänischen Hauptstadt Kopenhagen gleich zwei Tage lang die „Sakura“ im Langelinie Park zelebriert. 

Schon jetzt können sich einige Dänen gar nicht am Blütenmeer satt sehen, wie hier im Stadtteil Bispebjerg.

Ob Dänemark, Schweden, Spanien oder Frankreich: Europaweit kannst du das Naturschauspiel im März und April bestaunen. In Paris rahmt die Zierkirsche beliebte Fotomotive wie die Notre-Dame.

Nordamerika im Kirschblüten-Rausch

Tausende Kilometer über den Großen Teich neigt sich in Washington die Kirschblüte schon wieder langsam dem Ende zu – bis zum 14. April feiert die Stadt noch das blumige Ereignis. Besonders beliebt ist der Blick vom Stausee Tidal Basin auf das Jefferson Memorial, insgesamt gibt es mehr als 3.000 Kirschbäume in Washington.

Knapp 37.000 Bäume mehr wurden in Vancouver Kanada gepflanzt. In der ganzen Stadt verteilt kannst du unter den rosa Baumkronen spazieren.

Asien: Die Kirschblüte als wichtiges kulturelles Symbol

Nirgendwo ist das Aufblühen der Kirschknospen von so großer Bedeutung wie in Japan: Sie steht für Schönheit, Aufbruch und Vergänglichkeit und ist fester Bestandteil der japanischen Kultur. Menschen versammeln sich unter den Bäumen und genießen bei gutem Essen und einem Sake den Frühlingsbeginn im März.

Eine extrem frühe Blüte brachte dies jedoch vergangenes Jahr durcheinander: Wirbelstürme sorgten für eine frühzeitige Kirschblüte zwischen Kyushu im Westen bis in die nördlichste Region Hokkaido.

Im Grunde kann jetzt ein zweites Mal gefeiert werden, denn in manchen Regionen wie um den Vulkan Fuji sind die Bäume wie gewöhnlich im April noch rosa gefärbt.

Das prominenteste Beispiel und Touri-Hotspot ist sicherlich Japan, aber auch in Indien, China und Südkorea werden Blüten-Narren nicht enttäuscht. In Jinhae in Südkorea bahnen sich sogar Züge ihren Weg durch das Blütenmeer.

Kommentare
Erhalte täglich Reisegeschichten, folge uns auf Facebook:
Das könnte dich auch interessieren
Zur
Startseite