Reisende müssen sich über die Osterferien auf Wartezeiten einstellen: Wenn der angekündigte Streik tatsächlich stattfindet, dann wären alle 46 Flughäfen und Hubschrauberlandeplätze in Spanien davon betroffen.

Etwa 60.000 Handling-Mitarbeiter wollen ab Karsamstag bis Ostermontag die Arbeit niederlegen, das berichtet das Portal „EuroWeekly“. Dazu aufgerufen haben die Gewerkschaften USO und UGT.

Streik an spanischen Flughäfen von Karsamstag bis Ostermontag

Bis zu 32.500 Flüge könnten davon betroffen sein – und entweder verspätet sein oder ganz ausfallen. Das würden bis zu fünf Millionen Passagiere zu spüren bekommen.

Es wäre das dritte Mal in weniger als einem Jahr, dass die Gewerkschaften streiken, so „EuroWeekly“. Bereits Ende Juli 2018 war ein Ausstand angesetzt worden, der wurde letzten Endes aber wieder abgeblasen.

Ursache für den potenziellen Streik sind die immer noch für die Gewerkschaften nicht zufriedenstellenden Konditionen, die das Weiterverleihen von Personal an andere Unernehmen betreffen, und allgemeine Verhandlungen über die Beschäfigungsbedingungen.