So gefährlich kann ein Flug für deine Gesundheit sein

So gefährlich kann ein Flug für deine Gesundheit sein

Trockene Luft, laute Geräusche, ungenießbares Essen: Der Flug in den Urlaub kann ziemlich unangenehm werden. Worauf du achten solltest, damit du nicht auch noch krank wirst, erfährst du hier.

Frau mit Kopfschmerzen im Flugzeug.
Auf dem Weg in den Urlaub krank werden – das muss nicht sein!

Foto: imago/Panthermedia

Kaugummi kauen, Bier trinken und das Flugzeugmenü restlos aufessen, das sind alles ganz normale Dinge auf dem Weg in den Urlaub. Doch gerade sie können deiner Gesundheit zu schaffen machen und die Ferien gründlich vermiesen. Diese Tipps senken das Risiko, dass du krank wirst:

Flugzeugessen: Alles außer Hühnchen

Die Flugbegleiter nennen es das ABC des Flugzeugessens. Dabei steht ABC aber für „Anything But Chicken“, also „alles außer Hühnchen“. Gemeint ist, dass du so ziemlich alles im Flugzeug bedenkenlos essen kannst, vom Hühnchen solltest du aber die Finger lassen. Das berichtet die britische Zeitung „Mail Online“.

Bordverpflegung im Flugzeug.
Finger weg vom Hühnchen im Flugzeug. Foto: imago/Rüdiger Wölk

Denn nach dem Bericht der britischen Zeitung werden die Menüs in den Aluschalen in einem großen Stapel in den kleinen Öfen im Flugzeug erhitzt. Dabei könne es schnell passieren, dass die Schalen ganz unten nur wenig Hitze abbekommen und das Essen nicht richtig gar wird.

Hinzu komme, dass nicht verwendete Menüs auf dem nächsten Flug erneut erhitzt werde, was nicht gerade förderlich für die Qualität des Essens ist.

Finger weg von Alkohol und Kohlensäure

Mit ein paar Gläsern Wein geht der Flug bestimmt schneller vorbei. Übermäßiger Alkoholkonsum kann aber schnell gefährlich werden. Stell dir nur mal vor, das Flugzeug gerät in eine Notsituation und du musst blitzschnell reagieren, sitzt aber angetrunken in deinem Sitz und merkst gar nicht, was um dich herum passiert. Deshalb: Finger weg vom Alkohol.

 Frauen mit Sekt im Flugzeug.
Alkohol und Kohlensäure – das kann im Flugzeug schnell nach hinten losgehen. Foto: imago/Science Photo Library

Auch Kohlensäure in den Getränken kann deiner Gesundheit schaden, denn sie fügt deinem Körper Gas hinzu, das du natürlich auch irgendwie wieder loswerden musst.

Das ist aber gerade im Flugzeug nicht immer leicht und kann zu unangenehmen Bauchschmerzen und Krämpfen führen. Denk also lieber noch mal darüber nach, bevor du dir auf dem nächsten Flug eine Cola oder ein kaltes Bier bestellst.

Kaugummi ausspucken nicht vergessen

Vor dem Start noch schnell einen Kaugummi kauen, um den Druck auszugleichen? Keine schlechte Idee, aber wenn du die Reisehöhe erreicht hast, solltest du den Kaugummi unbedingt wieder ausspucken. Der Grund: Die Kaubewegung lässt dich permanent mehr Luft aus der Kabine schlucken, als du normalerweise einatmen würdest.

Und die Luft im Flugzeug ist ja nicht gerade für ihre Frische bekannt. Im Gegenteil, sie ist trocken und abgestanden und kann schnell für eine trockene Nase und für Halsschmerzen sorgen. Deshalb gilt: Verzichte während des Flugs lieber auf deinen Kaugummi.

Heiße Getränke können gefährlich sein

Ein Kaffee im Flugzeug macht dich vielleicht wieder fit, aber das Wasser, mit dem die Heißgetränke zubereitet werden, birgt ungeahnte Risiken.

Nach Angaben der amerikanischen Umweltbehörde ist das heiße Wasser an Bord nämlich häufig verschmutzt – mit Chemikalien und Kolibakterien. Die Frischwassertanks der Flugzeuge werden offenbar nicht immer gründlich gereinigt.

Ein Becher Tee im Flugzeug.
Heißgetränke können gefährlich sein. Foto: imago/McPHOTO

Hinzu kommt, dass das Wasser für die Getränke meist nie wirklich bis zum Kochen erhitzt wird und somit möglicherweise kontaminiertes Wasser in der Kanne landet.

Das birgt die Gefahr von Magen-Darm-Erkrankungen. Um auf Nummer sicher zu gehen, solltest du also besser auf Heißgetränke verzichten.

Pack dir Desinfektionstücher ein

Flugzeugkabinen sind wahre Brutstätten für Bakterien. Wenn du und dein Immunsystem empfindlich auf die unsichtbaren Eindringlinge reagieren, solltest du die Oberflächen an deinem Sitzplatz auf jeden Fall mit Desinfektionstüchern reinigen, bevor du sie anfässt.

Der dreckigste Ort an Bord ist übrigens nicht die Toilette, wie man meinen könnte. Eine Studie hat herausgefunden, dass die Kopfstütze am Sitz die größte Bakterienschleuder ist. Ähnlich schlimm sieht es auf dem Klapptisch und dem Sicherheitsgurt aus.

Kommentare
Erhalte täglich Reisegeschichten, folge uns auf Facebook:
Das könnte dich auch interessieren
Zur
Startseite