Healthy London: Bio, nachhaltig und zuckerfrei Essen | reisereporter

Healthy London: Bio, nachhaltig und zuckerfrei essen

In London läuft die Wellness-Industrie auf Hochtouren. Wer kann, widmet sich 24/7 sich selbst. Zum Beispiel in Notting Hill. reisereporterin Christina lehnt sich einfach mal zurück und genießt.

Gebäck im Londoner Deli Ottelenghi im Stadtteil Notting Hill.
Beim Blick in die Auslage des Delis Ottolenghi läuft einem das Wasser im Mund zusammen.

Foto: Mänz

Wer London gesünder und insgesamt erleichterter als bei der Ankunft verlassen möchte, wird bei diesem Vorhaben nicht scheitern. Die Hauptstadt des Vereinigten Königreichs ist ein Mekka für Körper-, Geist-, und Seelenbewusste, für Selbstoptimierer und achtsame Konsumenten.

Moderne Gesundheitstempel, Spas mit Kältekammern und Infrarotsaunen, Meditations-Studios und Fermentier-Workshops sprießen wie Bio-Pilze aus dem Boden: für einen stressfreieren, gesünderen und glücklicheren Lifestyle! Heißt es.

Wie auf einem guten Bauernmarkt: Bei Daylesford in Notting Hill bekommst du frisches Obst und Gemüse.
Wie auf einem guten Bauernmarkt: Bei Daylesford bekommst du frisches Obst und Gemüse. Foto: Mänz

Superfood- und Detox-Fans kommen in London auf den Geschmack

Endgültig vorbei sind die vorurteilsbehafteten Zeiten, in denen als Alternative zu Dosenbohnen und Frittiertem nur der Gang zum Chinesen blieb.

Dass aber ja keiner heult, wenn er jetzt keinen raffinierten Zucker mehr kriegt: Matcha Tonic, Beetroot Brownie und Biotic Egg Pot stehen auf den Speisekarten von darmfreundlichen Spezialisten, stylishen Farm-Shops und milchfreien Restaurants mit Namen wie The Good Life Eatery (59 Sloane Avenue), The Detox Kitchen (10 Mortimer Street), Glow Bar (70 Mortimer Street) und High Mood Food (25 Duke Street). 

Notting Hill ist das Mekka für gesunden Lifestyle

Eines der Wellbeing-Epizentren Londons ist – neben Marylebone und Fitzrovia – der Stadtteil Notting Hill, bei dem Touristen spontan eher an Flohmärkte, Antikdealer und Nippes-Shops auf der Portobello Road denken.

In der Straße Westbourne Grove (und den Seitenstraßen) hat längst ein Hauch von Körper-Öl und Turmeric Latte den Muff von Shisha-Shops und Billig-Supermärkten übertüncht. Zugegeben:

Wellness und Esskult(ur) können hier spielend zur Ersatz-Religion werden, bei der fadem Brokkoli gehuldigt wird. Supergesund, superfrisch, superlecker, Superfood – ganz oben auf der Liste der Genussjünger stehen derzeit folgende Läden:

Farmacy

Ein durchdesigntes Restaurant für Gesundheits- und Umweltbewusste: Die Gerichte auf der Karte des Farmacy sind auf Pflanzenbasis, bio und frei von allem, was man eh nicht im Essen haben will.

Vom Barkeeper aus Portugal gibt’s zum säurearmen Kaffee auch noch Reisetipps. Sein Kollege aus Griechenland schwärmt nebenbei von der Intensität der Minze seiner Heimat.

Das Restaurant Farmacy im Londoner Stadtteil Notting Hill.
Das Restaurant Farmacy – „clean eating“ auch zu Apothekerpreisen. Foto: Mänz

Wenn es nicht so voll ist, kannst du auch noch über Mondphasen oder die Wirkung von UV-Licht auf Kokoswasser diskutieren. Und: Das Restaurant ist wie ein Showroom für aktuelle Wohntrends (viel Holz, Bast, naturfarbene Stoffe, Messing, Pflanzen). Elegant, nicht hippyesk.

Farmacy | 74 Westbourne Grove, London W2 5SH | Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 9 Uhr bis 17 Uhr und von 18 Uhr bis 22 Uhr, Samstag von 9 Uhr bis 16 Uhr und von 18 Uhr bis 22 Uhr, Sonntag von 9 Uhr bis 16 Uhr und von 18 Uhr bis 21.30 Uhr

Granger & Co

An einem Dienstagvormittag gegen 10 Uhr geht’s hier zu wie zu Sonntagsbrunch-Zeiten in Tribeca, New York. Der Laden brummt, als hätten die Büros der Umgebung geschlossen. Reservieren kannst du im Granger & Co nicht, Platz gibt’s aber zur Not auch am modernen Travertin-Tresen.

Im Granger & Co tischt der australische Promi-Koch Bill Granger auf.
Im Granger & Co tischt der australische Promi-Koch Bill Granger auf. Foto: Mänz

Die meisten Gäste tragen Sweatshirts und wenig Schminke, im Hintergrund dudelt Cool and the Gang. Übergesundes und Smoothies stehen auch hier auf der Karte – aber es gibt auch leckere Zimtschnecken und Muffins. Comfort Food eben.

Granger & Co | 175 Westbourne Grove, London W11 2SB | Öffnungszeiten: Montag bis Samstag von 7 Uhr bis 23 Uhr, Sonntag und Feiertage von 8 Uhr bis 22.30 Uhr

Daylesford

Schönster Farm-Shop Londons mit dazugehörigem Café. Seit Jahren eine Institution.Top-Qualität (selbst bei Putzmitteln und Bratpfannen) und frische lokale Produkte. Wichtigstes Thema: Nachhaltigkeit.

Der Laden Daylesford mitten in London ist das beste Beispiel dafür, dass Umweltbewusstsein nichts mit schlechtem Design und Tristesse zu tun haben muss.

Frisches Gemüse und Brot im Bauernladen Daylesford in Notting Hill, London.
Daylesford ist mittlerweile ein Food-Imperium mit Farm, Hotel, Restaurants, Spas, Shops, Kochschulen und Garten-Workshops. Foto: Mänz

Daylesford | 208–212 Westbourne Grove, London W11 2RH | Öffnungszeiten: Montag von 8 Uhr bis 19 Uhr, Dienstag bis Samstag von 8 Uhr bis 21.30 Uhr, Sonntag von 10 Uhr bis 16 Uhr

Bodyism

Schöner schwitzen im Wellness-Tempel und Private Members’ Club. Die Botschaft klebt auch für die, die keine Personal-Trainer-Session oder Yoga-Klasse gebucht haben, schon am Türrahmen von Bodyism: Sei nett zu dir selbst.

Mitglieder ordern bereits vor der exklusiven Turnstunde am Empfang Shake und Acai-Bowl für die Pause danach. Die werden auch Nicht-Mitgliedern serviert.

Bodyism Club Notting Hill | 222–224 Westbourne Grove, London W11 2RH | Öffnungszeiten Café: Montag bis Donnerstag von 7 Uhr bis 20 Uhr, Freitag bis Sonntag von 8 Uhr bis 18 Uhr

Ottolenghi

Und noch ein Abstecher in eine Seitenstraße: Das Deli vom israelischen Star-Koch Yotam Ottolenghi liegt in der Ledbury Road. Seine orientalischen Salatkreaktionen und frisch duftenden Törtchen und Teilchen sind seit Jahren einfach unschlagbar.

Ottolenghi | 63 Ledbury Road, London W11 2AD | Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 8 Uhr bis 20 Uhr, Samstag von 8 Uhr bis 19 Uhr, Sonntag von 8.30 Uhr bis 18 Uhr

Kommentare
Erhalte täglich Reisegeschichten, folge uns auf Facebook:
Das könnte dich auch interessieren
Zur
Startseite