Kreuzfahrt-Passagierin packt Waffe ein – jetzt droht Knast

Kreuzfahrt-Passagierin packt Waffe ein – jetzt droht Knast

Die Kreuzfahrt auf die Cayman Islands endete für eine Passagierin mit einer saftigen Klage. In ihrem Gepäck wurden eine Waffe und Munition gefunden – dafür könnte sie für bis zu zehn Jahre im Knast landen.

Die „Celebrity Silhouette“ auf Kreuzfahrt für Celebrity Cruises.
Eine Passagierin war im Februar mit Celebrity Cruises auf zehntägiger Karibik-Kreuzfahrt. (Symbolfoto)

Foto: imago/Zuma Press

Wenn der Koffer auf einem Flug verloren geht, dann ist das nervig. Wenn er dann wieder auftaucht, ist die Freude groß. Doch die 68-jährige Carol M. wird sich im Nachhinein wohl gewünscht haben, dass ihr auf dem Flug von Wisconsin nach Fort Lauderdale verloren gegangenes Gepäck niemals wieder aufgetaucht wäre.

Nur mit zwei ihrer drei Taschen trat sie eine zehntägige Karibik-Kreuzfahrt mit Celebrity Cruises, einer Kreuzfahrtgesellschaft von Royal Caribbean, im Februar an.

Amerikanerin wollte mit Waffe im Gepäck auf Karibik-Kreuzfahrt 

Erster Halt: George Town auf den Cayman Islands. Dort erfuhr die Touristin, dass ihr vermisstes Gepäckstück gefunden wurde und extra von Delta Airlines eingeflogen werden würde.

Der Blick auf die Hauptstadt der Cayman Islands, George Town.
Nach dem ersten Landgang in George Town auf den Cayman Islands war für die 68-Jährige mit der Kreuzfahrt Schluss. Foto: imago/Westend61

Und das wurde zum Problem. Denn die Amerikanerin hatte vor ihrer Abreise bedenkenlos eine Pistole (Kaliber 6,32 Millimeter Browning) und entsprechende Munition eingepackt. Schließlich konnte sie den in ihrer Heimat Wisconsin gültigen Waffenschein vorzeigen.

Doch dieser gilt auf dem britischen Überseegebiet der Cayman Islands nicht. Die Browning im Gepäck wurde stattdessen als illegaler Besitz einer nicht lizenzierten Schusswaffe gewertet. Das berichtet der „Milwaukee Journal Sentinel“.

Keine Lizenz für Schusswaffe: Kreuzfahrt-Passagierin droht Gefängnis

Die Pistole wurde bei der Sicherheitskontrolle am Owen Roberts Airport in George Town gefunden, die Polizei nahm die Kreuzfahrt-Passagierin daraufhin fest, so die lokale Zeitung „Cayman Compass“. 

Denn das ist kein Kavaliersdelikt: Carol muss bei einer Verurteilung mit bis zu zehn Jahren Haftstrafe rechnen – außer, das Gericht stellt „außergewöhnliche Umstände“ fest. Und genau darauf pocht ihr Anwalt.

Waffen an Bord sind bei Celebrity Cruises verboten

Gefängnisluft musste die Touristin schon mal schnuppern, gegen 10.000 Dollar Kaution und die Aushändigung ihres Reisepasses kam sie nach drei Tagen wieder frei. Das Urteil wird für den 15. April erwartet.

Warum sie überhaupt erst auf die Idee kam, die Waffe mit auf die Kreuzfahrt nehmen zu wollen, ist bislang unklar. Denn nicht nur bei Celebrity Cruises ist das verboten. 

Kommentare
Erhalte täglich Reisegeschichten, folge uns auf Facebook:
Das könnte dich auch interessieren
Zur
Startseite