Freitag: Abend ausklingen lassen bei leckerem Essen

Wenn du am Freitagabend anreist, hast du möglicherweise großen Hunger. Die Auswahl an guter Gastronomie besonders in Heikendorf ist mittlerweile rekordverdächtig. Bei schlechtem Wetter bietet sich ein Pizza-Abend im Restaurant Amici an, das jedem Gast „ein Gefühl von Urlaub in Italien“ verspricht. Auch wenn es draußen vor den großen Fensterscheiben nur so pladdert.

Erwischt du einen der lauen Sommerabende, dann sollte es dich an einen der Strände ziehen. Viele Heikendorfer bringen ihr eigenes Picknick mit. Denn die Supermärkte haben während der Saison auch spätabends und sogar sonntags geöffnet. Pack dir also dein persönliches Wunschmenü für ein traumhaftes Strand-Event zusammen.

Wer den Aufwand scheut, der bekommt bei gutem Wetter auch noch spätabends Kleinigkeiten bei der Familie Zantopp oder am Seeblick-Beach-Kiosk am Möltenorter Strand zu essen – und es gibt noch mehr kulinarische Highlights in Heikendorf und Mönkeberg!

Amici | Adresse: Laboer Weg 3 2, 24226 Heikendorf | Öffnungszeiten: Montag bis Samstag von 17 bis 23 Uhr, Sonntag von 12 bis 23 Uhr, Mittwoch Ruhetag

Supermarkt, z. B. REWE | Am Schmiedeplatz 1 - 2, 24226 Heikendorf | Öffnungszeiten: Montag bis Samstag von 7 bis 22 Uhr, Sonntag von 11 bis 17 Uhr

Zantopps Sommerhaus | Uferweg, 24226 Heikendorf | Öffnungszeiten: März, April und Oktober von 10 bis 22 Uhr; Mai bis September von 9 bis 22 Uhr

Seeblick Beach Kiosk | Strandweg, 24226 Heikendorf

Wunderschön radeln oder joggen kann man im Amt Schrevenborn.
Wunderschön radeln oder joggen kann man im Amt Schrevenborn. Foto: Nadine Schättler

Samstag: Raus in die Natur

Am Sonnabend startest du am besten sportlich mit einer Jogging-Runde oder einem Spaziergang vorbei am Gut Schrevenborn, wo etwas weiter östlich in der Straße Lehmkamp auch eine der ältesten Eichen im Lande steht. Sie ist 400 Jahre alt und hat einen Stammumfang von etwa 8 Metern. 

In Mönkeberg bietet sich das Naturschutzgebiet rund um den Mönkeberger See für Bewegung an der frischen Luft an. Der See liegt mitten in einer Jungmoränenlandschaft, wo sich auf einem Gebiet von etwa 15 Hektar ausgedehnte Röhricht-, Weiden- und Feuchtgrünflächen finden.

Abseits der Wege wachsen seltene Pflanzenarten wie Zittergras, Steifhaariger Löwenzahn oder Purgier-Lein. Eine Besonderheit ist die Orchideen-Wiese im Südwesten, die Besucher nur im Rahmen einer Führung durch den NABU gezeigt bekommen.

Gut Schrevenborn | 24226 Heikendorf

Man weiß nie, was einem auf dem Figurenfelsen erwartet.
Man weiß nie, was einem auf dem Figurenfelsen erwartet. Foto: Nadine Schättler

Sonntag: Wandern und Figuren entdecken

Bevor du am Sonntag dein perfektes Wochenende beendest, solltest du am Fördewanderweg in Heikendorf den berühmten Figurenfelsen aufsuchen. Nicht ganz so bekannt wie die kleine Meerjungfrau auf einem Findling in Kopenhagen, aber doch mindestens ebenso beliebt bei Spaziergängern und Fotografen ist der Felsen an der äußersten Landspitze zwischen Seebadeanstalt und Möltenorter Hafen.

Am 4. Dezember 2018 ließ sich erstmals eine Meerjungfrau still und heimlich auf dem nackten Stein nieder. Der Initiator der Aktion, ein Heikendorfer Künstler, outete sich nach zwei Jahren. Im Laufe der Jahre wechselten unterschiedliche Figuren den prominenten Platz an der Förde: Froschkönige, Seehunde, Zwerge.

Schließlich wurde sogar eine Postkarte in Heikendorf mit den vielen Motiven herausgebracht. Wenn du am Felsen vorbei spazierst, weißt du nie, was dich erwartet: eine Meerjungfrau oder ein Eisbär? Manchmal ist der Felsen auch einfach nackt.

Figurenfelsen Heikendorf | Möltenorter Strand | Uferweg, 24226 Heikendorf