Philippinen-Hotel hat genug von „schnorrenden“ Influencern

Hotel rät Influencern: „Sucht euch richtige Arbeit“

Ein Resort auf den Philippinen hat nach zahlreichen dreisten Anfragen klargestellt: Influencer bekommen keine kostenlosen Zimmer und Gerichte. Stattdessen appelliert es auf Facebook: Geht arbeiten.

Annika Jensen
Der White Banana Beach Club Ciargao will keine kostenlosen Zimmer an Influencer vergeben.
Der White Banana Beach Club auf den Philippinen will selbst ernannten Influencern keine kostenlosen Zimmer anbieten.

Foto: facebook/White Banana Beach Club Siargao

Der White Banana Beach Club Siargao auf den südlichen Philippinen ist ein wahr gewordener Instagram-Traum: Zwischen Palmen liegt er direkt am Strand, glasklares Meer funkelt in allen Blautönen.

Trotzdem gibt es gerade einige Aufregung im Paradies: Das Hotel wies per Facebook-Post Blogger scharf zurück, die nach Gratis-Zimmern gefragt hatten. Stattdessen sollten diese „selbst ernannten ‚Influencer‘ versuchen, tatsächlich arbeiten zu gehen“.

Die Hotelleitung ergänzte, dass es nicht an einer Zusammenarbeit mit Instagrammern interressiert sei. Sie empfiehlt, „dass sie sich einen anderen Weg suchen, mit dem sie kostenlos essen, trinken und übernachten können“.

Philippinen-Hotel hat keine Lust auf „schmarotzende“ Influencer

Auf den Post gab es Tausende Kommentare, darunter viel Zustimmung. Ein User geht sogar so weit und nennt Influencer „Schmarotzer“.

Das ließen die Blogger nicht auf sich sitzen und verteidigten ihren Job: „Ich bin hauptberuflich Model und betreibe nebenberuflich einen Blog“, schrieb eine Nutzerin. „Inhalt zu produzieren ist eine Menge Arbeit. Ich habe Spaß, aber um eine ernst zu nehmende Bloggerin zu sein, braucht es Mut und viel Arbeit.“

Nach der großen Welle an Reaktionen auf den Post ruderte das Resort wieder zurück und stellte klar, dass es nicht grundsätzlich gegen Influencer sei. „Wir sind nur gegen Schnorrer“, hieß es.

Resort auf den Philippinen bei Surfern beliebt

Das Resort White Banana Beach Club liegt am Strand von Siargao, einer beliebten Destination auf den Philippinen. Soziale Medien befeuerten die Bekanntheit des Strandhotels mit Hippie-Vibe. Besonders Zimmer mit Meerblick bieten die perfekte Kulisse für den nächsten Instagram-Post.

Etwas dreist scheinen die Anfragen der Influencer dann doch, denn eine Nacht im gemischten Sechs-Bett-Schlafsaal bekommst du schon ab 22 Euro.

Kommentare
Erhalte täglich Reisegeschichten, folge uns auf Facebook:
Das könnte dich auch interessieren
Zur
Startseite