Ab diesem Jahr gilt es für Fans des Brettspielklassikers nicht mehr Hotels zu bauen, sondern in einem unterzukommen: In China eröffnet ein echtes Monopoly-Hotel. Und da ist (fast) alles wie im Spiel: Mr. Monopoly begrüßt die Gäste, die Bank verwaltet das Geld – und natürlich kannst du mit der falschen Karte auch im Gefängnis landen.

Mittels Augmented Reality werden die klassischen Aufgabenkarten ausgeteilt. Für eine Extraportion Nervenkitzel hat sich ein Dieb eingeschlichen, den die Gäste stellen müssen. 

Im Monopoly-Hotel gibt es natürlich auch eine Gefängniszelle.
Im Monopoly-Hotel gibt es natürlich auch eine Gefängniszelle. Foto: Monopoly Dreams

Monopoly-Hotel steht in Hongkongs „Schlossallee“

Das Monopoly Dreams Hotel entsteht in Hongkong, genauer im Nobelviertel Peak. Fun-Fact: So heißt in der chinesischen Monopoly-Version die Schlossallee. Ein Video gibt einen Einblick in das Erlebnis-Hotel.

So soll das Monopoly-Hotel aussehen

Das Hotel wird an Nobelhäuser aus den 1920er-Jahren erinnern, die Gäste sollen sich fühlen, als wären sie in der geheimen Privatunterkunft von Mr. Monopoly höchstpersönlich.

Die ersten Besucher werden ab dem 26. Oktober 2019 erwartet, dann feiert die Weltneuheit Eröffnung. Die Preise starten bei umgerechnet 30 Euro und gehen bis knapp 76 Euro. Was dann genau in der Buchung inbegriffen ist, steht noch nicht auf der Website.