Mit einem neuen Langstreckenflugzeug kommt eine neue Business Class: British Airways setzt bei den neuen Maschinen des Typs A350 auf mehr Privatsphäre für Reisende.

Den ersten Airbus erhält die Airline im Juli und gibt schon jetzt einen Einblick. Die neuen Sitze in der Business Class heißen „Club Suite“. Insgesamt 56 soll es pro Flugzeug geben.

Aktuelle Deals

British Airways führt Mini-Suite in Business Class ein

Durch eine Seitenwand und eine Schiebetür können sich Passagiere darin weitestgehend von anderen Fluggästen abkapseln. Der Sitz lässt sich bei Bedarf in ein Bett verwandeln. 

Der Sitzplatz kann zum Bett umgewandelt werden.

Jede Suite hat eine eigene Tür und direkten Zugang zum Gang – das war bislang nicht der Fall. Zur Ausstattung gehören zudem eine Kommode mit Spiegel, WLAN, Fernseher und Aufladestationen.

Auf diesen Strecken kannst du die Mini-Suite buchen

Das Flugzeug soll ab dem 1. Oktober 2019 auf der Langstrecke – nach Toronto und Dubai – starten. Zuvor gibt es einige Testflüge auf der Kurzstrecke zwischen London und Madrid, damit sich die Kabinenbesatzung mit den Maschinen vertraut machen kann. 

Die „Club Suite“ soll Passagieren mehr Privatsphäre bieten.

Die Mini-Suiten sollen es nicht nur in die neuen A350 schaffen – bis Ende 2019 sollen auch zwei Boeing 777 umgebaut werden, ab 2020 sollen dann nach und nach alle Flugzeuge der Airline umgerüstet werden. 

British Airways folgt mit der Suite Arlines wie Qatar – dort werden Suiten auch für Familien angeboten.