Eine Verspätung sorgt für miese Stimmung – vor allem, wenn Passagiere im Flugzeug ausharren müssen. Ein leerer Magen verstärkt das noch. Zumindest gegen den Hunger wollte ein Pilot etwas tun und spendierte auf Flug UA6329 eine Runde Burger. 

Eigentlich dauert die Verbindung von Tulsa im US-Bundesstaat Oklahoma nach Houston weniger als anderthalb Stunden. Doch am vergangenen Montag brauchten die Passagiere mehr als sieben Stunden, bis sie am Ziel waren. Schlechtes Wetter führte dazu, dass die Maschine fünf Stunden Verspätung hatte.

Flug hat fünf Stunden Verspätung, aber immerhin gibt’s Burger

Nachdem die Passagiere bereits zweieinhalb Stunden gewartet hatten und währenddessen das Flugzeug nicht verlassen durften, entschied sich der Pilot von Mesa-Airlines, die den Flug durchführte, für eine ziemlich coole Aktion: Matthew Hoshor kaufte 70 Hamburger für Passagiere und Crew. 

„Gute Menschen und guter Kundenservice existieren noch“, kommentierte ein Passagier auf Twitter und postete ein Bild des Piloten. „Er ist ein echt guter Typ. Wir sind sehr stolz auf ihn“, sagte Mesa-Geschäftsführer Jonathan Ornstein dem „Houston Chronicle“. 

Es ist nicht das erste Mal, dass Passagiere bei einer Verspätung Essen bekommen. Anfang März spendierte ein Air-Canada-Pilot eine Runde Pizza.