Sommerurlaub bedeutet nicht immer für viel Geld weit weg fliegen. Für Europäer liegt das Abenteuer doch direkt vor der Haustür: Einen Städtetrip über’s Wochenende kannst du bereits ab 123 Euro haben.

Wo das geht und welche zehn europäischen Metropolen am günstigsten für Städtereisen sind – das verrät der „Städtereise-Index 2019“. 

Dafür hat das Portal „Travelcircus“ die Metropolen für eine Städtereise für zwei Personen miteinander verglichen: Reisekosten ab Berlin, zwei Nächte im Drei-Sterne-Hotel, ein ÖPNV-Ticket für drei Tage, zweimal Eintritt ins beliebteste Museum, viermal Mittagessen, vier Cappuccino, viermal Kuchen und viermal Abendessen.

Osteuropa: Unschlagbare Auswahl für Schnäppchenjäger

Wenn du mit einem schmalen Budget für drei Tage fremde Stadtluft schnuppern willst, musst du Richtung Osteuropa. Die Qual der Wahl: Ukraine, Polen, Serbien oder Ungarn? In Europas Badestadt Budapest (Platz fünf mit 288 Euro) bekommst du Kultur- und Spa-Urlaub in einem, in Belgrad (Platz vier mit 277 Euro) kannst du zwischen historischen Gebäuden und moderner Skyline an der Donau spazieren. 

Warschau (Platz drei mit 273 Euro) überzeugt als Unesco-Weltkulturerbe mit einer einzigartigen Altstadt. Krakau (Platz zwei mit 247 Euro) ist das kulturelle Herz Polens und beeindruckt mit Gotik- und Renaissance-Bauten. In allen Städten kannst du richtig günstig übernachten und speisen.

Aber nur in dieser Metropole gibt es einen Cappucino und ein Bier im Restaurant für weniger als einen Euro: Kiew, die Hauptstadt der Ukraine. Für ein Sommer-Wochenende zu zweit zahlst du knapp 246 Euro. Günstiger geht es nicht.

Dafür bekommst du prunkvolle Kirchen mit vergoldeten Kuppeln, eine hippe Kunstszene am Andreassteig und Outdoor-Aktivitäten am Fluss Dnepr. 

Nichts für Sparer: So teuer ist der Städtetrip im Norden Europas

Wenn in deinem Geldbeutel gähnende Leere herrscht, solltest du den Norden Europas zumindest für den Sommer 2019 abhaken. Denn hier wirst du mindestens 800 Euro los. In Reykjavik auf Island kosten dich drei Tage Urlaub mehr als 1.000 Euro. Allein die Reisekosten übersteigen den Kiew-Trip: Knapp 280 Euro musst du für einen Flug im Juli oder August lockermachen. 

Von der Low-Budet-Liste streichen solltest du auch Aarhus in Dänemark (963 Euro), Stavanger in Norwegen (952 Euro), Zermatt in der Schweiz (891,14 Euro) und Bergen in Norwegen (852 Euro).

Zu Hause ist es am schönsten: Citytrip nach Dresden, Berlin oder Hamburg

Obwohl ein Wochenende in Osteuropa mit Flug immer noch günstiger ist als ein Städtetrip innerhalb Deutschlands: Die Städte Dresden (Platz sieben mit 313 Euro), Berlin (Platz acht mit 316 Euro) und Hamburg (Platz zehn mit 333 Euro) haben es auch in die Top 10 geschafft. 

Damit ist die Hitliste nicht komplett: Alle zehn günstigen Reiseziele für den Wochenendtrip findest du in unserer Galerie: