Es sind schreckliche Nachrichten aus Afrika, die am Sonntagmorgen die Welt erschüttern: Mehr als 150 Personen sind bei einem Flugzeugabsturz in Äthiopien ums Leben gekommen. Sie waren mit Ethiopian Airlines von Addis Abeba nach Nairobi in Kenia unterwegs. 

Flugzeugabsturz in Äthiopien: Ausmaß des Unglücks noch unklar

Die Airline bestätigt in einem Statement, dass Flug ET 302 bei Debre Zeyit, rund 50 Kilometer von Addis Abeba entfernt, einen „Unfall“ hatte. Die Maschine war um 8.38 Ortszeit am Bole International Airport gestartet und nur sechs Minuten später vom Radar verschwunden. 

Zunächst hatte die Airline keine Angaben zu den Todesopfern gemacht. Am Sonntagmittag dann die traurige Gewissheit: Keiner der Insassen hat den Absturz überlebt: 

Der Geschäftsführer sei vor Ort und drückte sein tiefes Mitgefühl für die Hinterblieben aus. In einem Tweet sprach der Premierminister von Äthiopien, Abiy Ahmed, ebenfalls seine Anteilnahme für alle Familien, die bei dem Flug ihre Lieben verloren haben, aus:

Ethiopian Airlines geht derzeit davon aus, dass sich 149 Passagiere und acht Besatzungsmitglieder an Bord der Unglücksmaschine befunden haben. Die genauen Umstände und Ursachen des Absturzes sind noch nicht bekannt.

Erst vor wenigen Monaten, im Oktober 2018, ist kurz nach dem Start ebenfalls eine Boeing 737 von Lion Air ins Meer gestürzt. 188 Menschen kamen bei dem Flugzeugabsturz ums Leben.