Mit einem Baby zu fliegen ist nicht unbedingt entspannt. Bei Nicole Cliffe eskalierte die Situation leider schon kurz nach dem Boarding. Ihr Kind musste sich übergeben – die Kotze sei überall auf ihren Klamotten gewesen, schreibt die Mutter bei Twitter.

Und weil auch der Flugzeugsitz und Gurt einiges abbekommen hatten, musste das Flugzeug umdrehen, damit beides getauscht werden konnte. "Jeder im Flugzeug hat mich gehasst", schreibt Cliffe weiter.

Junge Mutter ist vollgekotzt und den Tränen nahe

Als sie da so stand, vollgekotzt von oben bis unten, mit dem Baby auf dem Arm, hätte sie fast begonnen zu weinen. Eine Flugbegleiterin habe ihr dann das Baby abgenommen und ihr dafür eine Yoga-Hose aus ihrem Handgepäck gegeben. Auf eine Serviette schrieb die Retterin ihre Adresse, damit Cliffe ihr die Hose zurückschicken konnte:

Der Tweet wurde sofort tausende Mal geliked und geteilt. Cliffe setzte hinterher: „Ich bin sicher, die Frau wird in den Himmel kommen, egal, was sie den Rest ihres Lebens noch macht.“ Bei welcher Airline ihr dieser Schutzengel begegnet ist, hat sie aber leider nicht verraten.