Was viele Reisende intuitiv schon geahnt hatten, hat sich jetzt bestätigt: Für den Fernverkehr der Deutschen Bahn war 2018 kein gutes Jahr. Aus einem Schreiben der Bundesregierung geht hervor, dass sich die Zahl der komplett ausgefallenen Fernzüge von 1.700 im Jahr 2017 auf fast 3.700 mehr als verdoppelt hat.

Deutsche Bahn: Zahlen entlarven Probleme im Fernverkehr

Weitere 12.784 Fernzüge sind dem Sender „HR Info“ zufolge „teilweise ausgefallen“. Das bedeutet, dass diese Züge zwar ausgefallen sind, auf einem Teil der Strecke aber ein Ersatzzug im Einsatz war. Auch diese Zahl war im Jahr 2017 mit 8.700 noch deutlich niedriger.

Die am häufigsten von Zugausfällen betroffenen Strecken waren die ICE-Verbindungen

  • Berlin–Hannover–Ruhrgebiet und
  • Hamburg/Bremen–Würzburg–München
Insgesamt sind 2018 5,4 Prozent aller Fernzüge ganz oder teilweise ausgefallen.