Der Generalstreik in Italien geht am 8. März von Mitternacht bis 21 Uhr. Das bekommen auch Bahnreisende zu spüren: Das italienische Bahnunternehmen Trenitalia warnt vor Zugausfällen und Verspätungen. Bislang wurden für Donnerstagabend und Freitag insgesamt zwölf Verbindungen abgesagt. 

Deutsche Bahn: Eurocity nach Italien endet in Österreich

Wer mit der Deutschen Bahn nach Italien reist, muss sich ebenfalls auf Komplikationen einstellen. Die EC-Verbindung von München nach Italien über Innsbruck und Brenner startet und endet am Freitag in Innsbruck. Nicht betroffen seien bislang der EC 84 von Bologna nach München und der EC 85 von München nach Bologna.

Reisende sollten sich unmittelbar vor Reiseantritt noch einmal auf der Internetseite der Bahn oder über die Navigator-App informieren.

In Rom streiken die Mitarbeiter des öffentlichen Nahverkehrs, was Auswirkungen auf Busse und Metros in der italienischen Hauptstadt hat. Das berichtet das Portal „Wanted in Rome“.