Flugausfall durch Kaschmir-Konflikt: Diese Rechte haben Passagiere

Flugausfall durch Kaschmir-Konflikt: Rechte der Passagiere

Weil Pakistan im schwelenden Kaschmir-Konflikt mit Indien seinen Luftraum gesperrt hat, sind Tausende Passagiere in Bangkok gestrandet. Welche Rechte haben sie bei Flugausfällen und Verspätungen?

Passagiere am Flughafen Bangkok schlafen auf Bänken und auf dem Boden.
Viele Passagiere verbrachten die Nacht im Flughafen auf Bänken oder auf dem Boden.

Foto: twitter.com/@EremNews

Tausende Passagiere sitzen noch immer in der thailändischen Hauptstadt fest, nachdem ihre Flüge am frühen Donnerstagmorgen gestrichen worden sind

Flugausfälle und Verspätungen: Passagiere schlafen am Flughafen in Bangkok

Das Ende ihres Urlaubs in Thailand hatten sie sich definitiv anders vorgestellt: Hunderte Touristen schliefen auf Bänken oder dem blanken Boden im Flughafen. Teilweise warten sie dort seit rund 30 Stunden auf einen Alternativflug nach Europa.

Auf Facebook verkündete die Airline, sie stelle den gestrandeten Passagieren jede Hilfe zur Verfügung. Angeblich habe man den Betroffenen alternative Routen oder Hotelzimmer organisiert. Außerdem seien rund um die Uhr Erfrischungen verfügbar. Diesen Behauptungen widersprechen die Passagiere allerdings in zahlreichen Kommentaren.

Die Reisenden sind stinksauer auf Thai Airways: In den sozialen Medien kommentieren sie, sie seien ohne Essen oder Getränke auf sich allein gestellt. Die Airline hätte keine Hotels organisiert und könne derzeit keine Auskunft darüber geben, wann sie endlich fliegen können. 

Haben Passagiere ein Recht auf Entschädigung?

Vielleicht weißt du aus eigener Erfahrung, dass dir bei Flugausfällen und Verspätungen ab einer bestimmten Dauer Ausgleichszahlungen zustehen – allerdings nur unter zwei Bedingungen: Du startest innerhalb der EU oder fliegst mit einer Airline mit Sitz in der EU nach Europa. 

Beides ist für die Passagiere von Thai Airways nicht gegeben. In den Passagierrechten der Airline heißt es deshalb, dass „die EU-Verordnung 261/2004 im Falle einer Verspätung, Annulierung oder Nichtbeförderung nicht greift“. Anträge auf pauschale Entschädigung werden von der Airline abgelehnt.

Thai Airways erstattet gestrandeten Passagieren lediglich Zusatzkosten

In dem Statement sicherte Thai zu, die durch die Flugausfälle oder Verspätungen entstandenen zusätzlichen Kosten zu übernehmen. Dafür sollten Betroffene unbedingt die Belege aufbewahren und diese per Post an die Customer-Relations-Abteilung (Thai Airways International, Customer Relations, Zeil 127, 60313 Frankfurt) schicken. 

Außerdem hieß es, betroffene Passagiere könnten ihre Reisepläne gebührenfrei ändern. Sie können sich unter dieser Nummer an den Kundenservice wenden: 0066023561111.

Den Twitter-Kommentaren zufolge ist es für die gestrandeten Urlauber allerdings sehr schwer, bei Thai Airways jemanden zu erreichen. 

Kommentare
Erhalte täglich Reisegeschichten, folge uns auf Facebook:
Das könnte dich auch interessieren
Zur
Startseite