Hach, jetzt einfach ins nächstbeste Flugzeug setzen und an exotische Orte jetten – das wär’s oder? Leider ist das Konto leer und statt Resturlaub gibt’s Arbeitsstress? Das müssen deine Follower ja nicht wissen!

Wenn dir das nicht zu peinlich ist, kannst du ihnen die Flugreisen nämlich ziemlich easy vorgaukeln. Wie? Das verraten Chinesen auf der sozialen Plattform Weibo, wo diese Bilder und Videos ursprünglich gepostet wurden:

Was auf den ersten Blick wie ein Flugzeugfenster aussieht, entpuppt sich auf einem anderen Bildausschnitt als Klobrille. Aber auch Putzmittel-Plastikbehälter, Hocker oder der Henkel einer Tasse eignen sich super zum Faken von Urlaubsimpressionen:  

In China ist die „Fake Plane Challenge“ bereits ein echter Trend in den sozialen Medien. So richtig Fahrt aufgenommen hat sie rund um das chinesische Neujahrsfest, so „Nextshark“. 

An dem besonderen Feiertag Anfang Februar unternehmen die Menschen Milliarden von Reisen. Und diejenigen, die sich den Urlaub nicht leisten konnten, haben offenbar eine kreative Lösung gefunden.

„Fake Plane Challenge“: Mit Haushaltsgeräten Flugzeugfenster imitieren

Die User versuchen, mithilfe von Haushaltsgegenstände möglichst authentisch den Blick aus einem Flugzeug nachzustellen. So wird zum Beispiel der Blick auf den Fuji durch den Griff eines Weichspülers und ein Bild auf dem Smartphone kreiert.

Wie täuschend echt die Ergebnisse sein können, beweisen die Kommentare unter den Clips: „Ich kann nicht glauben, dass ich darauf reingefallen bin!“ oder „Ich hab dir alles abgekauft“ lauten einige der Reaktionen.

Wer weiß – vielleicht erobert die Challenge bald auch deinen Instagram-Feed. Du könntest ja den Anfang machen.