Hongkong: Urlauber nach Hotel-Buffet im Crowne Plaza krank

Hongkong: Urlauber nach Essen am Hotel-Buffet krank

Nach einem Buffet-Essen im Crowne-Plaza-Hotel in Hongkong klagten 13 der Gäste über Bauchschmerzen, Übelkeit und Fieber. Schnell war klar: Sie haben sich eine Lebensmittelvergiftung zugezogen. 

13 Menschen zogen sich im Crowne Plaza Hotel in Hongkong eine Lebensmittelvergiftung zu. (Symbolfoto)
13 Menschen zogen sich im Crowne Plaza Hotel in Hongkong eine Lebensmittelvergiftung zu. Seitdem werden keine Austern mehr serviert. (Symbolfoto)

Foto: imago/Zuma Press

Nach dem Abendbuffet des Crowne-Plaza-Restaurants Kudos in Hongkong verschlimmerten sich die ersten Beschwerden: 13 Gäste litten unter Fieber und heftigem Brechdurchfall. Alle hatten sich eine Lebensmittelvergiftung zugezogen.

Lebensmittelvergiftung nach Hotel-Buffet in Hongkong

Die Gesundheitsbehörde in Hongkong bestätigte dies gegenüber der lokalen Zeitung „South China Morning Post“. Zehn der 13 Betroffenen fragten zwar nach ärztlicher Behandlung, eine Behandlung im Krankenhaus sei jedoch nicht nötig gewesen.

Mittlerweile haben sich die Gäste wieder erholt, dennoch ermittelt die Gesundheitsbehörde gegen das Hotel. Woran haben sich die Restaurantbesucher den Magen verdorben?

Crowne Plaza Hotel Hongkong will sich nicht äußern

Das Crowne Plaza Hotel will sich auf Anfrage des reisereporters dazu nicht äußern. Grund dafür seien die laufenden Ermittlungen. Das hoteleigene Restaurant Kudos habe weiterhin geöffnet, allerdings werden seit dem Vorfall vorsichtshalber keine Austern und kein gekühlter Hummer mehr serviert.

Gesundheitsbehörde: Keine rohen Meeresfrüchte essen

Die Gesundheitsbehörde in Hongkong warnt anlässlich des Vorfalls Touristen davor, rohe Meeresfrüchte zu verzehren. Beim beliebten Sashimi und Sushi, das ja rohen Fisch enthält, solle auf hohe Qualität der Produkte geachtet werden.

Kommentare
Erhalte täglich Reisegeschichten, folge uns auf Facebook:

ns,seo,some

Das könnte dich auch interessieren
Zur
Startseite