Seaworld: 16 Besucher stundenlang in Seilbahn in San Diego gefangen

Seaworld: Besucher stundenlang in Seilbahn gefangen

Für 16 Menschen endete der Besuch im Seaworld-Freizeitpark in San Diego ziemlich unschön: Sie waren stundenlang in einer Seilbahn – während die Gondeln bei starkem Wind hin und her schaukelten. 

Der Seaworld-Freizeitpark in San Diego von oben. Eine der Attraktionen ist die Seilbahn.
Der Seaworld-Freizeitpark in San Diego von oben. Eine der Attraktionen ist die Seilbahn.

Foto: imago/Panthermedia

Fünf Stunden lang mussten 16 Besucher in den Gondeln der Seilbahn „Bayside Skyride“ ausharren – knapp 24 Meter über dem Wasser. Unter den gefangenen Insassen befanden sich auch Kinder.

„Ich dachte, mein Herz bleibt stehen“, sagte die besorgte Mutter Naomi Ince in einem Fernsehinterview mit „NBC San Diego“. Zwei ihrer drei Kinder steckten von ihr getrennt in einer anderen Gondel fest. 

Seilbahn in Seaworld: Technischer Fehler wegen zu starken Windes

Nach Angaben der Feuerwehr in San Diego war zu starker Wind der Grund dafür, dass die Seilbahn stehen blieb. Bei rund 14 Grad warteten die 16 Besucher in fünf wackelnden Gondeln auf ihre Rettung.

Video zeigt Rettungsaktion in der Nacht

Am Montagabend befreiten die Einsatzkräfte sie aus den Gondeln. Ein Video zeigt die mehrstündige Befreiungsaktion im Schnelldurchlauf: 

Seaworld will Seilbahn gründlich untersuchen

Danach wurden die durchgefrorenen Gäste mit Decken versorgt. Seaworld kündigte an, die Seilbahn „Bayside Skyride“ vor der nächsten Fahrt gründlich zu inspizieren.

Kommentare
Erhalte täglich Reisegeschichten, folge uns auf Facebook:
Fünfte Jahreszeit
Das könnte dich auch interessieren
Zur
Startseite