LGBTQ-Reisen: Airlines in USA planen drittes Geschlecht für Passagiere

USA: Airlines planen drittes Geschlecht für Passagiere

Mann oder Frau? Diese Frage muss bei Flugbuchungen immer beantwortet werden. Die vorgegebene Antwortmöglichkeiten finden einige US-Airlines diskriminierend und planen deshalb eine dritte Option.

Flugzeuge färben den Himmel bunt.
US-Airlines wollen intersexuellen Menschen die Möglichkeit geben, ein drittes Geschlecht bei der Flugbuchung auswählen zu können. (Symbolfoto)

Foto: unsplash.com/Mihai Surdu

Ein Bekenntnis zur Vielfalt: Einige große amerikanische Airlines wollen bei der Flugbuchung ein drittes Geschlecht als Option einführen. Bislang können Passagiere nur zwischen männlich und weiblich auswählen.

Die Fluggesellschaften American, Delta, United, Southwest and Alaska Airlines haben jetzt eine Erweiterung angekündigt, das berichtet unter anderem die Tageszeitung „USA Today“.

US-Airlines wollen drittes Geschlecht für Flugpassagiere 

Neben männlich und weiblich soll Fluggästen bald als dritte Geschlechtsoption „unspecified“ oder „undisclosed“ zur Auswahl stehen. United Airlines plant die Umsetzung in den nächsten Wochen.

Bei United Airlines könnte dann das dritte Geschlecht mit „X“, „U“ und „Mx“ gekennzeichnet sein. Gültig ist das allerdings nur für Passagiere, die bereits „non-biary“, also geschlechtsunspezifisch, im Ausweis stehen haben.

Der Geschäftsführer von United Airlines, Oscar Munoz, hebt hervor, dass Diversität, Integration und Inklusion gelebte Grundwerte der amerikanischen Airline seien. Jeder solle sich willkommen fühlen, sagt die Airline gegenüber „USA Today“.

Lufthansa und Tuifly: Wahl zwischen männlich oder weiblich

Während der Bundestag im vergangenen Jahr entschieden hat, dass das dritte Geschlecht unter „divers“ im Geburtenregister angegeben werden kann, ist die Option bei deutschen Fluggesellschaften wie Lufthansa und Tuifly noch nicht möglich. Hier müssen Passagiere entweder weiblich oder männlich angeben.

Kommentare
Erhalte täglich Reisegeschichten, folge uns auf Facebook:
Das könnte dich auch interessieren
Zur
Startseite