Um diese beiden so gegensätzlichen Momente Indiens kombinieren und die aufregenden Erlebnisse mit anderen Leuten teilen zu können, lohnt es sich, eine organisierte Gruppenreise zu unternehmen. Journaway, die Suchmaschine, wenn es um Rundreisen geht, kennt die schönsten Kleingruppenreisen und stellt dir hier vor, was dich auf der Reise durch Indien erwartet.

Mann in Indien
Die facettenreiche Kultur in Indien bietet interessante Einblicke in das Leben im fernen Osten. Foto: pixabay.com/krasnokub

Tag 1: Ankunft in Delhi

Namaste! Angekommen in Delhi, der Hauptstadt Indiens. Deine persönliche Reiseleitung begleitet dich und deine Reisegruppe zu eurer ersten Unterkunft. Auf dem Weg dahin kommt dir ein orientalischer Hauch von Religion, Tradition und Kultur entgegen - einfach beeindruckend!

Bunte Gewänder in Delhi
Viele Farben erwarten dich bei deinem Besuch in Indien. Foto: pixabay.com/Suffix

Tag 2: Buntes Stadtleben in Delhi

Voller Energie und neugierig auf das was kommt, geht es auf eine Entdeckungstour durch die Stadt der Gegensätze. Die kaiserliche Stadt Neu Delhi trifft auf das energiegeladene Alt Delhi – es scheint fast, als wäre man in zwei Welten unterwegs. Auf einer Rikscha-Tour erlebst du das echte Indien: Durch die kleinen Nebengassen nahe der Stadtmauer, vorbei am wunderschonen Yamuna-Fluss beobachtest du Inder, die auf dem Weg zur Arbeit sind und Kinder, die Brettspiele in den Straßen spielen genauso wie kleine Obststände, an denen Einheimische frische Lebensmittel einkaufen.

​reisereporter-Tipp: Sei nicht überrascht, wenn dir eine Kuh mitten auf der Straße begegnet, Kühe sind in Indien heilig und werden nicht vertrieben. Für die hinduistische Bevölkerung versorgen Kühe den Menschen mit fünf lebensnotwendigen, heiligen Gaben.

Kuh in Indien
Die Kuh ist heilig in Indien und wird daher nicht aus den Städten oder von den Straßen vertrieben. Foto: pixabay.com/ahill88

Tag 3: Atemberaubender Taj Mahal in Agra

Schon von Weitem ist er zu sehen: der atemberaubend schöne Taj Mahal, den der Großmogul Shah Jahan sich und seiner Gattin als Mausoleum erbauen ließ. Heute gilt er als Symbol unsterblicher Liebe und ist voller Harmonie bis ins kleinste Detail symmetrisch aufgebaut.

In der Morgendämmerung ist der Taj Mahal noch menschenleer und der weiße Marmorstein von einem Schleier bedeckt – einfach mystisch. Es ist ein besonderes Gefühl, diesen Palast aus einzigartiger persisch-indischer Architektur das erste Mal zu betreten. Begib dich auf eine Reise aus 1001 Nacht durch die fein verzierten Kuppeln und die weite Gartenanlage des berühmten Bauwerkes.

Taj Mahal in Indien
1001 Nacht - der Taj Mahal verzaubert mit seiner märchenhaften Architektur Foto: pixabay.com/Simon

Tag 4: Tierische Erlebnisse im Ranthambore Nationalpark

Es wird tierisch! Der Ranthambore Nationalpark ist einer der größten Nationalparks in Indien: Tiger, Leoparden, verschiedene Affenarten, Gazellen und viele weitere Tiere sind hier beheimatet. Gehe auf Pirschfahrt und entdecke kleine Tiger-Babys mit ihrer Familie am See während einer von über 250 verschiedenartigen Vögel über deinen Kopf hinweg fliegt. Auch die Landschaft ist nicht zu unterschätzen: Eine Kombination aus bewachsenen Seen, schroffen Felsen und weiten Grassteppen sorgt für ein einzigartiges Naturparadies.

​reisereporter-Tipp: Vom Ranthambore-Fort aus hast du den besten Blick auf das Tigerreservat. Schaue dir zusammen mit deiner Gruppe das Naturschauspiel an. Nebenbei hast du die Gelegenheit, all deine Fragen an die Reiseleitung loszuwerden.

Muttertier mit ihren Jungen
Tiger sind vom Aussterben bedroht und werden in Naturresservarten vor Wilderern besonders geschützt. Foto: pixababy.com/12019

Tag 5: Quirlige Märkte in Jaipur

Die Stadt Jaipur, auch „Pink City“ genannt, möchte Reisenden das Gefühl geben, weniger Tourist und mehr Gast zu sein. Daher sind die Häuser in der gesamten Stadt in rosarot gestrichen, da diese Farbe in China für Gastfreundlichkeit steht.

Zwischen den farbprächtigen Fassaden der Häuser mit ihren bogenförmigen Eingängen und den geschwungenen Kuppeldächern warten quirlige Märkte auf dich. An der einen Ecke werden Seidenschals in allen Variationen verkauft, an der anderen Ecke erwarten dich Händler mit farbenprächtigen Teppichen neben kleinen Götterfiguren und indischen Gewürzen.

reisereporter-Tipp: Atme tief durch und versuche den aromatischen Duft von Räucherstäbchen und Gewürztees, der über allem liegt, herauszufiltern. An diesen Duft wirst du dich noch lange zurück erinnern.

Gewürze auf einem Markt in Jaipur
Indien ist vor allem für seine Vielfalt an Gewürzen bekannt. Foto: pixabay.com/ricmed372

Tag 6: Kultur und Kulinarik in Jaipur

Abwechslungsreich geht es weiter: Vor einem der schönsten Paläste Indiens, dem Amber-Fort, stehen eine Reihe bunt verzierter Elefanten Spalier, um dich zur faszinierenden Festung zu bringen. In langsamem Schritttempo genießt du bei einem Ritt auf den traditionell geschmückten Elefanten den Blick von allen Seiten auf die Festung und kannst dir einen ersten Überblick verschaffen.

Lass´ dich von der Geschichte der Festung mitreißen und besuche den Spiegelpalast, in dem die Wände und Decken von unzähligen Spiegeln verziert sind. Anschließend geht es in ein landestypisches Restaurant, in dem du dich durch die feurigen Gewürze und fein abgeschmeckten Spezialitäten des Landes probieren kannst. Wie wäre es mit einem aromatischen Linsencurry?

Buffet in Jaipur
Viele einheimische Speisen laden in Indien zu ganz neuen Geschmackserlebnissen ein. Foto: pixabay.com/PublicDomainPictures

Tag 7: Ab- oder Weiterreise von Delhi

Du hast die Möglichkeit, eine Badeverlängerung oder eine Weiterreise im Anschluss an diese Reise einzuplanen, um noch andere Highlights dieser Welt kennen zu lernen. Weitere Informationen und Angebote hierzu findest du direkt hier auf journaway.

Infos über journaway

journaway ist die Suchmaschine für Rundreisen und vergleicht über 6.000 Reiseangebote weltweit von über 120 Veranstaltern für dich. Ob Safari in Südafrika, Studienreisen nach Indien oder ein Aktivurlaub in kleiner Reisegruppe durch Thailand - dir stehen 100 Länder zur freien Auswahl!

>>Schau doch mal vorbei auf journaway.com!