Airbnb-Studie verrät: So sind die Deutschen im Jahr 2018 gereist

Airbnb verrät: So sind die Deutschen 2018 gereist

Nach Italien oder in die USA, zu zweit oder in Gruppen, Kurztrip oder Jahresurlaub – wie verreisen wir eigentlich? Airbnb hat die Buchungsdaten aus dem Jahr 2018 ausgewertet. Erkennst du dich wieder?

Eine Frau mit Hut steht vor dem Kolosseum in Rom, Italien.
Italien steht bei deutschen Urlaubern hoch im Kurs. (Symbolfoto)

Foto: unsplash.com/Juliana Malta

Du buchst Unterkünfte auf Airbnb meistens für kurze Städtetrips mit der oder dem besten Freund/-in) oder Partner/-in? Und du träumst von Villen mit spektakulären Aussichten aufs Wasser in Italien? Dann müssen wir dir leider sagen, dass du ziemlicher Durchschnitt bist.

Zumindest, wenn es nach den Urlaubsvorlieben der Deutschen geht. Eine aktuelle Studie von Airbnb hat diese genauer unter die Lupe genommen:

Airbnb: Wo die Deutschen am liebesten Urlaub machen

Airbnb-Gastgeber verzeichneten im vergangenen Jahr rund 7,9 Millionen Ankünfte aus Deutschland – in über 100 Ländern. Tatsächlich stehen die Airbnb-Kunden aber hauptsächlich auf Urlaub im eigenen Land: Ein Viertel ist innerhalb Deutschlands gereist (rund 1,9 Millionen Ankünfte).

Daneben lagen Italien (fast 637.000), Spanien (fast 567.000) und Frankreich (rund 500.000 Ankünfte) hoch im Kurs. Außerhalb Europas waren die USA mit rund 420.000 Gästeankünften am beliebtesten. Die angesagtesten Städte waren Berlin, Hamburg, Prag, London, Lissabon und Köln.

Nur Teens und Twens? So alt sind Airbnb-Nutzer wirklich

Nicht nur Studenten mit schmalem Budget buchen Unterkünfte über das Portal: Die Mehrheit der Airbnb-Gäste aus Deutschland ist zwischen 30 und 49 Jahre alt (45 Prozent), kurz danach folgt die Altersgruppe der 18- bis 29-Jährigen (40 Prozent). Älter als 50 Jahre sind allerdings nur 15 Prozent der deutschen Airbnb-Gäste.

Urlauber beim Dinner aus lokalen Meeresfrüchten in Lissabon, Portugal.
Hmm... In Lissabon können Urlauber Meeresfrüchte zubereiten – und danach gemeinsam verspeisen. Foto: Airbnb

Übrigens wird Airbnb auch für Geschäftsreisen immer beliebter: 2018 haben Mitarbeiter von rund 40.000 Unternehmen in Deutschland Unterkünfte für Geschäftsreisen gebucht.

Durchschnittlich verreisen Deutsche über Airbnb aber nicht allein, sondern als Duos: Der Durchschnitt liegt bei 2,4 Reisenden. Sie bleiben im Schnitt 4,2 Nächte in der gebuchten Unterkunft, und zwar im Jahr 2018 am liebsten in Berghütten, auf Bauernhöfen, in Boutique-Hotels, Schlössern und sogar Baumhäusern.

Das sind die Traum-Unterkünfte der Deutschen

Du willst dir für spätere Reisen die schönsten Unterkünfte merken? Dann ab auf die „Wishlist“ damit. Diese fünf Häuser und Wohnungen haben besonders viele Nutzer gespeichert:

   

Galerie: Die am häufigsten gemerkten Airbnb-Unterkünfte

Die Unterkünfte fehlen noch auf deiner Wishlist? Indem du unter den jeweiligen Bildern auf die Quelle klickst, kommst du direkt auf die Inserate.

Deutsche interessieren sich im Urlaub für Geschichte und Party

Mit Erlebnissen wie Stadtführungen, Mal-, Surf- oder Kochkursen versucht die Plattform, dir dein Reiseziel näherzubringen. Aber wofür haben sich Reisende aus Deutschland 2018 besonders interessiert?

Die meisten gebuchten Entdeckungen gehörten im vergangenen Jahr zur Kategorie Geschichte, gefolgt von Unterhaltung, Ausgehen, Natur und Wellness. Ein Mix aus Kultur und Party – klingt gar nicht schlecht!

Kommentare
Erhalte täglich Reisegeschichten, folge uns auf Facebook:
Zur
Startseite